Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Lebensmittelchemiker/in als Doktorand/in im Bereich Weinbau & Oenologie

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Am Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinpfalz in Neustadt a. d. Weinstraße ist in der Abteilung Weinbau & Oenologie die Stelle einer/s
 
Doktorandin/Doktoranden 

zum 01.09.2015 und für die Dauer von zunächst 2,5 Jahren zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L (Teilzeit mit 50 v. H.). Das DLR Rheinpfalz ist eine außeruniversitäre Lehr- und Forschungsinstitution für Weinbau und Gartenbau des Landes Rheinland-Pfalz.
 
Im Rahmen des FEI/AiF-Forschungsvorhabens „UV-C-Behandlung von Most und Wein zur Inaktivierung von Mikroorganismen“ soll in Kooperation mit dem Max-Rubner-Institut (MRI) in Karlsruhe eine neue Methode zur Inaktivierung von Mikroorganismen etabliert werden. Der/die Stelleninhaber/in setzt verschiedene chromatographische Verfahren mit massenspektrometrischer und elementspezifischer Detektion zur Bestimmung von Trauben- und Weininhaltsstoffen ein. Darüber hinaus führt er/sie sensorische Analysen durch und arbeitet bei der experimentellen Weinbereitung mit.
 
Der/die Bewerber/in sollte ein abgeschlossenes Studium der Lebensmittelchemie, Lebensmitteltechnologie oder verwandter Richtungen vorweisen und einschlägige Vorkenntnisse in der chromatographischen Analytik sowie in den Methoden der Weinanalytik haben. Eine hohe Begeisterungsfähigkeit für chemische-analytische Fragestellungen und ein besonderes Interesse an der experimentellen Weinbereitung und der wissenschaftlichen Sensorik sind Teil des Profils. Erfahrungen in der Kellerwirtschaft und/oder in der Sensorik sind von Vorteil. Überdurchschnittliche Leistungen im Studium, ein hohes Maß an Teamfähigkeit, wissenschaftliche Neugierde und fließende Englischkenntnisse werden vorausgesetzt.
 
Das Forschungsprojekt wird von drei Doktoranden bearbeitet, so dass ein enger Austausch zwischen den Disziplinen Chemie, Mikrobiologie und Verfahrenstechnik stattfindet. Es wird zudem erforderlich sein, am MRI Versuche durchzuführen. Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit Weingütern der Region und Zulieferbetrieben durchgeführt.
 
Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes strebt das Land Rheinland-Pfalz eine Erhöhung des Frauenanteils an und ist daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis spätestens 31.07.2015 zu richten an
 
Dienstleistungszentrum
Ländlicher Raum Rheinpfalz
Zentralgruppe Verwaltung

Breitenweg 71
67435 Neustadt
 
Weitere Informationen zu dieser Stelle können erfragt werden bei:
 
Herr Prof. Dr. Dominik Durner, Tel.: 06321-671227, email: dominik.durner@dlr.rlp.de.
 
Informationen über das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinpfalz finden Sie unter www.dlr-rheinpfalz.rlp.de.
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Ihre schriftliche Bewerbung ist zu richten an:

Dienstleistungszentrum
Ländlicher Raum Rheinpfalz
Zentralgruppe Verwaltung
z. Hd. Herr Hans-Joachim Scherbarth
Breitenweg 71
67435 Neustadt

(Tel.: 06321/671238, Email: hans-joachim.scherbarth@dlr.rlp.de)
Kontakt für Bewerbungen
Weitere Informationen zu dieser Stelle können erfragt werden bei:
 
Herr Prof. Dr. Dominik Durner, Tel.: 06321-671227, email: dominik.durner@dlr.rlp.de.
 
Informationen über das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinpfalz finden Sie unter www.dlr-rheinpfalz.rlp.de.
 

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Rheinland-Pfalz)
Arbeitsort
67435 Neustadt a. d. Weinstraße
Fachgebiet
Chemie, Agrarwissenschaften
JETZT BEWERBEN