Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Chemisch-Technischer Assistent - Analytische und Marine Naturstoffchemie (m/w)

Das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel ist eine von der Bundesrepublik Deutschland (90%) und dem Land Schleswig-Holstein (10%) gemeinsam finanzierte Stiftung des öffentlichen Rechts und gehört zu den international führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der Meeresforschung. Das GEOMAR verfügt zurzeit über ein jährliches Budget von ca. 72 Mio. Euro und hat ca. 950 Beschäftigte.
Die Forschungseinheit Marine Naturstoffchemie/GEOMAR Zentrum für Marine Biotechnologie (GEOMAR-Biotech) im Forschungsbereich Marine Ökologie bietet im Rahmen eines EU-Projektes, Baltic Blue Biotechnology ALLIANCE, eine Stelle als

Chemisch-technische/r Assistent/in

zum 15. Juli 2016.

Beschreibung

Die Forschungseinheit Marine Naturstoffchemie/GEOMAR-Biotech führt grundlegende und angewandte Forschung auf dem Gebiet der Marinen Naturstoffchemie und der marinen Biotechnologie durch. Wir suchen eine/n hochkompetente/n und erfahrene/n chemisch-technische/n Assistent/in für die Durchführung und Unterstützung eines breiten Bereiches von Aufgaben in analytischer und mariner Naturstoffchemie. Daher ist die ständige Bereitschaft zum Etablieren und Erlernen neuer Methoden insbesondere im Bereich der marinen Naturstoffchemie eine wichtige Voraussetzung.

Zu den Aufgaben gehören:

  • Herstellung von Rohextrakten aus verschiedenen marinen biologischen Materialien (inklusive mariner Mikroorganismen)
  • Chemische Analytik inclusive Dereplikation der Rohextrakte und von daraus generierten Fraktionen mittels HPLC-DAD/MS, UPLC-QTOF-DESI-IMS, GC-MS, und anderer Techniken
  • Aufreinigung von marinen Naturstoffen mit (gekoppelten) chromatographischen Methoden
  • Vorbereitung von Proben und Substanzen für chemische Analysen
  • Wartung von chemischen und analytischen Instrumenten
  • Planung, Durchführung und Dokumentation von Experimenten
  • Beteiligung im Projektteam und technische Unterstützung der Wissenschaftler/innen, Studierenden und industriellen Projektpartnern in der experimentellen Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten in den Bereichen mariner Naturstoffchemie und mariner Biotechnologie
  • Allgemeine Labororganisation (Spülen, Lösemittelmanagement, Abfallbeseitigung etc.)
  • Unterstützung von Prozessentwicklung
  • Bestellung von Chemikalien und Verbrauchsmaterialien
  • Andere projektbezogene Aufgaben
Das GEOMAR Zentrum für Marine Biotechnologie (GEOMAR-Biotech), ein modernes Forschungszentrum der Grundlagen- und angewandten Forschung, ist Teil der Forschungseinheit Marine Naturstoffchemie (FE MN) am GEOMAR. Die Forschungsthemen reichen von grundlegenden Fragestellungen der marinen chemischen Ökologie bis zur Erforschung des biotechnologischen Potentials von Naturstoffen mariner Mikroben (symbiotisch, marine Sedimente) und Makroorganismen (z.B. Wirbellose Tiere, Algen, Tiefseeorganismen) für die Anwendung als Medikament, Nahrungsergänzung oder in der Kosmetik. Marine Naturstoffchemie und analytische Chemie sind das Herzstück all dieser Prozesse und Entwicklungen
Die Forschungseinheit Marine-Naturstoffchemie (http://www.geomar.de/en/research/fb3/fb3-mn/) ist Teil des Forschungsbereiches Marine Ökologie des GEOMAR. Die Forschungseinheit verfügt über moderne chemische Laboratorien, inklusive UPLC-QTOF-MS mit DESI-Imaging, HPLC-DAD-MS, HPLC-HRMS, GC-MS, Stoff-Datenbanken, beschleunigte Lösungsmittelextraktion (ASE), FT-IR, Polarimeter, sowie einer Ausstattung für die Mikrobiologie und Biotechnologie, aber auch über 50 biologische in vitro Bioassays. Die Forschungseinheit ist Mitglied in verschiedenen Exzellenzclustern, wie „Future Ocean“ und „Kiel Life Sciences“, und mehreren internationalen Konsortien.
Arbeitssprache der Forschungseinheit ist Englisch

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung als Chemisch Technische/r Assistent/in oder in verwandten Bereichen.
  • Gute Kenntnisse in Techniken chemischer Analytik und (gekoppelter) Chromatographie
  • Erfahrung in multidisziplinären Forschungsumfeld
  • Planungs- und Organisationserfahrung
  • Priorisierung, Einhalten von Fristen
  • Multitasking- und Labormanagement bei Tätigkeiten in verschiedenen Bereichen
  • Gute Kenntnisse in gesprochenem und geschriebenen Wissenschaftsenglisch
  • Ein Führerschein und Erfahrung in seegehenden Expeditionen sind von Vorteil
Die Stelle ist befristet für zwei Jahre zu besetzen. Die Position ist befristet für 2 Jahre zu besetzen. Eine Perspektive über die 2 Jahre hinaus wird nicht ausgeschlossen. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe E9a (TVöD-Bund). Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit entspricht der einer/eines Vollzeitbeschäftigten. Die Stelle ist nicht teilbar.
Das GEOMAR hat sich die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Das GEOMAR setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit Lebenslauf und einem aussagekräftiges Anschreiben in einem pdf-Dokument bis zum 15. Juni 2016 an die Personalabteilung des GEOMAR (E-Mail: bewerbung@geomar.de). Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Bewerbungsunterlagen gemäß Datenschutzbestimmungen vernichtet.
Bitte nennen Sie das Stichwort "ChemAssist-MN-Tasdemir" in der Betreff-Zeile ihrer E-Mail.
Für weitere wissenschaftliche Informationen kontaktieren Sie bitte Prof. Deniz Tasdemir (dtasdemir@geomar.de) und / oder besuchen Sie unsere Website (http://www.geomar.de/forschen/fb3/fb3-mn/schwerpunkte/).
Bitte sehen Sie von telefonischen Rückfragen zum Stand des Verfahrens ab, sondern stellen Ihre Fragen unter Angabe des Stichwortes per E-Mail an bewerbung@geomar.de.
Weitere Informationen zum GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel bzw. der Helmholtz-Gemeinschaft finden Sie unter www.geomar.de oder www.helmholtz.de.
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: ChemAssist-MN-Tasdemir
JETZT BEWERBEN