Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Doktorand (m/w) EU Projekt

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

An der Professur für Biotechnologie der Naturstoffe des Departments Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften ist ab 01.06.2016 eine Stelle als
 
Doktorand (m/w)
- Vergütung TV-L E13 (50%) -
 
im Rahmen eines EU-Projektes zu besetzen.
 
Inhalt:
 
Verbesserung der Stabilität von Beerenfrucht-Qualitätsmerkmalen in verschiedenen Klimazonen und Kultivierungssystemen zum Vorteil europäischer Anbauer und Konsumenten
 
Die Tatsache, dass Beerenfrüchte wesentliche Bestandteile vieler ländlicher EU-Volkswirtschaften darstellen, bedeutet, dass die ländliche Industrie einen ungehinderten Zugang zu einer Reihe von Sorten haben sollte, die an die lokalen Gegebenheiten angepasst sind und auf effiziente und nachhaltige Weise angebaut werden können. Zusätzlich muss der Bedrohung durch die ausländische Konkurrenz aus Nicht-EU-Ländern mit niedrigen Arbeitskosten durch die Entwicklung moderner, profitabler Produktionssysteme entgegengewirkt werden. Die Verbesserung der Kultivierungseffizienz und die Steigerung des kommerziellen Wertes der Früchte werden dazu beitragen, die geografischen Diskrepanzen bezüglich der Arbeitskosten zu überwinden und eine effizientere Produktion und höhere Preise durch Mehrwert zu erzielen. Ziel des Gesamtprojektes ist es deshalb die geeignetsten Sorten verschiedener Beerenfrüchte für die verschiedenen Klimazonen Europas zu ermitteln.
Hierzu sollen an der Professur Biotechnologie der Naturstoffe die Polyphenol-Gehalte zahlreicher Erdbeersorten und einer Kreuzungspopulation, die an verschiedenen Standorten in Europa angebaut wurden mittels massenspektrometrischer Techniken bestimmt und mit Hilfe bioinformatischer Methoden ausgewertet werden um damit den Einfluss des Genotyps und der Umweltfaktoren auf die Fruchtqualität zu bewerten.
 
Voraussetzungen:
  •  Abgeschlossenes Studium der Lebensmittelchemie, analytischen Chemie, Lebensmitteltechnologie, Biochemie, Molekularer Biotechnologie, Biologie oder verwandter Studiengänge
  • Erfahrung im Umgang mit Massenspektrometern, LC-MS, GC-MS und Auswertungssoftware
  • gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
  • Selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
 
Die Stelle ist auf 36 Monate befristet. Die Beschäftigung erfolgt mit entsprechender Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bei entsprechender Voraussetzung ist die Möglichkeit zur Promotion gegeben. Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Qualifizierte Frauen werden deshalb nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt.
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Ihre Bewerbung besteht aus den folgenden Unterlagen:
  • Motivationsschreiben
  • CV mit wissenschaftlichen Werdegang
  • Masterzeugnis oder vergleichbares
  • eventuell Empfehlungsschreiben
in einem pdf-Dokument.
Kontakt für Bewerbungen
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung in EINEM pdf-Dokument (max. 5 MB) bis zum 31. März 2016 an: Heike Adamski, heike.adamski@tum.de. In der Betreffzeile der Email schreiben Sie bitte Bewerbung EU GoodBerry 679303 und Ihren Namen . Herzlichen Dank!

Professur für Biotechnologie der Naturstoffe
Technische Universität München
Liesel-Beckmann-Str. 1
Email:     heike.adamski@tum.de
Web:      http://www.bina.wzw.tum.de
 

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Bayern)
Arbeitsort
85354 Freising
Fachgebiet
Chemie, Biologie & Life Sciences
JETZT BEWERBEN