Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Chemieingenieur - Analytik von chemischen Substanzen (m/w)

Max-Planck-Institut
für molekulare Physiologie

Das Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie sucht eine/n

Chemieingenieur (m / w) – in der Analytik
von chemischen Substanzen

Projektbezeichnung: „Compound Management and Screening Facility” (COMAS)
Projektbeschreibung:
Im COMAS steht eine große Kollektion chemischer Substanzen zur Verfügung, die mit Hilfe von automatisierten Test­verfahren auf ihre biologische Wirksamkeit getestet werden. Mit diesem Ansatz werden sowohl Vorstufen für neue Medikamente, als auch molekulare Sonden für die Grundlagenforschung identifiziert. Das Projekt ist befristet bis zum 31.12.2019.
Ihre Aufgaben:
  • Qualitätsmanagement für die Substanzbibliothek mittels massenspektrometrischer Methoden (LC-MS)
  • Überwachung eines automatisierten Lagersystems für chemische Substanzen
  • Betreuung und Programmierung eines Pipettierroboters
  • Bereitstellung der Substanzbibliothek für unterschiedliche Forschergruppen
Ihr Profil:
  • Abgeschlossenes fachbezogenes Ingenieurstudium (Bachelor/Master oder FH-Diplom)
  • Erfahrung in massenspektrometrischen Methoden ist unbedingt erforderlich
  • Gute englische und deutsche Sprachkenntnisse
  • Gute EDV-Kenntnisse (MS-Excel), Erfahrung im Umgang mit Datenbanken wäre ein Plus
  • Sie verfügen über eine selbständige, aber auch teamorientierte und kommunikative Arbeitsweise
Unser Angebot:
Die Vergütung erfolgt abhängig von Qualifikation und Erfahrung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Die Sozialleistungen entsprechen denen des öffentlichen Dienstes. Eine Teilzeitbeschäftigung ist möglich.
Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbun­gen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.
Die Max-Planck-Gesellschaft will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung zusammengefasst in einem Dokument (z.B. PDF) per e-mail an sonja.sievers@mpi-dortmund.mpg.de
Bewerbungsfrist: 20. April 2015
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector
JETZT BEWERBEN