Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Am Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme in Magdeburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine auf 3 Jahre befristete Stelle einer/s
 
Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
Vergütung Entgeltgruppe 13 TVöD

 
zu besetzen.

Die ausgeschriebene Stelle ist in der DFG-Forschergruppe " Multiskalen-Analyse komplexer Dreiphasensysteme: Sauerstoffreduktion an Gasdiffusionselektroden in wässrigem Elektrolyt“ (FOR 2397) eingebettet.

Gasdiffusionselektroden (GDE) sind komplexe Funktionsmaterialien, die in verschiedenen technisch bedeutsamen elektrochemischen Prozessen wie Brennstoffzellen und Metall-Luft-Batterien eingesetzt werden. Gerade im Hinblick auf die Herausforderungen der Energiewende ist die Entwicklung und Herstellung dieser Materialien von besonderer Bedeutung. Ziel der neuen Forschergruppe, darunter 7 Forschungsgruppen an Universitäten und Forschungsinstituten in ganz Deutschland, ist es, die komplexe Interaktion von Reaktions- und Transportprozessen in den Gasdiffusionselektroden und ihren Einfluss auf die Leistungsfähigkeit der Elektroden insgesamt zu verstehen und quantitativ zu beschreiben. Der Schwerpunkt des Teilprojekts in Magdeburg ist die modellbasierte Analyse der Sauerstoffreduktion-Reaktionskinetik.

Anforderungen: Es wird ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium des Chemieingenieurwesens bzw. der Verfahrenstechnik sowie angrenzender Disziplinen mit sehr guten Kenntnissen in Reaktionstechnik, chemischen Kinetiken und mathematischer Modellierung erwartet. Erfahrungen in Elektrochemie sind von Vorteil. Die Aufgabe erfordert sowohl ein hohes Maß an experimentellen als auch theoretischen Fähigkeiten und Kreativität. Das Persönlichkeitsbild des/der Kandidaten/Kandidatin sollte ebenfalls durch Zielstrebigkeit und die Fähigkeit, wissenschaftlich zu arbeiten und international zu publizieren charakterisiert sein. Außerdem sollte die Bereitschaft zur Mitarbeit in einem interdisziplinär geprägten Umfeld vorhanden sein.

Wir bieten: Unterstützung bei der wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion), die Integration in ein junges, dynamisches Team, enge Kooperation und wissenschaftlicher Austausch mit Projektpartnern innerhalb der DFG-Forschungsgruppe, Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes (Bundesdienst).

Das MPI strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen, und Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
bevorzugt per E-Mail
Kontakt für Bewerbungen
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (bevorzugt per E-mail) bis zum 15.08.2016 an: 
 
Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme
Dr. –Ing. Tanja Vidakovic-Koch
Sandtorstraße 1
39106 Magdeburg, Germany
E-Mail: vidakovic@mpi-magdeburg.mpg.de

Bitte verwenden Sie in Ihrer E-Mail-Bewerbung den Betreff "FOR 2397 PhD-Bewerbung".

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Sachsen-Anhalt)
Arbeitsort
39106 Magdeburg
Fachgebiet
Chemieingenieurwesen & Verfahrenstechnik, Chemie
JETZT BEWERBEN