Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter

An der TU Clausthal, Standort Drilling Simulator Celle (DSC), ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als
 
Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter
(Entgeltgruppe E 13 TV-L – 100%, befristet)
 
zunächst für eine Projektlaufzeit von drei Jahren zu besetzen. Im Rahmen der Tätigkeit wird die Möglichkeit zur Promotion an der TU Clausthal geboten.

Im Fokus der wissenschaftlichen Arbeit am DSC stehen Entwicklungen zur Simulation des Tiefbohrprozesses durch Testeinrichtungen und Software-Modelle. Im Rahmen eines vom BMWi geförderten Verbundprojekts mit weiteren über das Energie-Forschungszentrum Niedersachsen (EFZN) verbundenen Forschungspartnern wird eine Hochdruck-Bohreinrichtung, die bisher mit einer statischen Dreh- und Andruckvorrichtung versehen ist, für eine Beaufschlagung mit dynamischen Kräften und Bewegungen ertüchtigt. Im weiteren Projektverlauf werden entsprechend realitätsnahe Messungen durchgeführt.

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master- oder Diplomabschluss) der Ingenieurwissenschaften, vorzugsweise Elektrotechnik oder Informatik. Für die ausgeschriebene Position werden vertiefte Kompetenzen im Bereich der Elektrotechnik, Mess- und Steuerungstechnik sowie industrieller Kommunikationstechnologien erwartet. Ein sicherer Umgang mit Programmen wie Matlab/Simulink sowie Web-Tools wird vorausgesetzt. Der/die Stelleninhaber/in wird für die Bussysteme, elektronische Datenverarbeitung, Datenbanksysteme sowie Datenübertragung zwischen internen Prüfständen und externen Simulatoren/Aggregaten verantwortlich sein. Grundlegende Kenntnisse oder Erfahrungen aus dem Bereich der Tiefbohrtechnik sind weiterhin von Vorteil.

Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Dienstort ist Celle.

Bewerberinnen oder Bewerber mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung ebenfalls nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt. Eine Schwerbehinderung/Gleichstellung im Sinne von § 68 SGB IX bitte ich zur Wahrnehmung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen.

Die Hochschule möchte das unterrepräsentierte Geschlecht in der ausgeschriebenen Entgeltgruppe beruflich fördern. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennung 2017-01-02 bis zum 30.09.2017 an die

Technische Universität Clausthal
Drilling Simulator Celle
Herrn Prof. Dr.-Ing. Joachim Oppelt
Baker-Hughes-Straße 5
29221 Celle
info-dsc@tu-clausthal.de

Eingangsbestätigungen/Zwischennachrichten werden nicht versandt. Sofern die Rücksendung der Unterlagen gewünscht wird, ist den Bewerbungsunterlagen ein frankierter Rückumschlag beizulegen. Andernfalls werden die Bewerbungsunterlagen zwei Wochen nach Abschluss des Ausschreibungsverfahrens vernichtet.
 
Kontakt für Bewerbungen
Technische Universität Clausthal
Drilling Simulator Celle
Herrn Prof. Dr.-Ing. Joachim Oppelt
Baker-Hughes-Straße 5
29221 Celle
info-dsc@tu-clausthal.de
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: 2017-01-02

Über TU Clausthal

Drilling Simulator Celle Eine Forschungseinrichtung zur Simulation des Tiefbohrprozesses durch Hardware- und Software-Simulatoren Ziele Reduzierung der Bohrkosten zur Erschließung des geologischen Untergrunds Verbesserung der Bohrlochintegrität und Umweltverträglichkeit Anwendungen Gewinnung von Energie (Erdöl, Erdgas, Geothermie) aus dem geologischen Untergrund...

Mehr über die TU Clausthal

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: