Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Resiliente Energiesysteme: Wissenschaftler*innen / Doktorand*innen (50% TV-L E 13) für drei Jahre mit möglicher Verlängerung

Das Fachgebiet Resiliente Energiesysteme im Fachbereich Produktionstechnik - Maschinenbau und Verfahrenstechnik in Kooperation mit dem artec – Forschungszentrum Nachhaltigkeit an der Universität Bremen – unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe - sucht ab sofort zwei
 
Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen / Doktorand*innen (50% Entgeltgruppe TV-L E 13) für drei Jahre mit der Möglichkeit der Verlängerung.
 
Wie sehen die Energiesysteme der Zukunft aus? Wie kann man die Versorgungssicherheit auch unter extremen Bedingungen und unter großen Unsicherheiten gewährleisten? Wie stellt man dabei Umweltschutz und Bezahlbarkeit sicher? Das junge Fachgebiet Resiliente Energiesysteme, gefördert im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder, beschäftigt sich mit diesen Fragen im Rahmen der Analyse und Gestaltung von Energiesystemen. Im Mittelpunkt stehen dabei Resilienz und Vulnerabilität dieser Systeme, der Umgang mit Unsicherheit und Nicht-Wissen sowie die Wechselwirkungen von Energietechnologien und Umwelt. Weitere Schwerpunkte sind die Modellierung von Stoffströmen, Innovations- und Technikanalysen sowie Technikfolgenabschätzung.
Ihre AufgabenMit dem Ziel der Promotion arbeiten Sie eigenverantwortlich an Forschungsaufgaben. Sie arbeiten in enger Kooperation mit unterschiedlichsten AkteurInnen und WissenschaftlerInnen, die im Rahmen der Energiewende aktiv sind und versuchen, Optionen und Erfolgsfaktoren für nachhaltige und resiliente Energiesysteme zu entwickeln und zu testen.

Konkrete Schritte sind dabei technische, ökonomische und sozio-technische Analysen von Energiesystemen, Modellierung und Simulation von Energiesystemen auf verschiedenen Skalen, Bestimmung und Test von resilienten Systemdesigns, Analyse von Innovationssystemen und Ableitung von Gestaltungsstrategien sowie ökologische und sozio-technische Folgenabschätzung.

Die Arbeiten im Rahmen der Doktorandenstellen können wahlweise stärker theoretisch-konzeptionell oder praktisch ausgerichtet sein. Die Ergänzung um projektbezogene Arbeiten, selbsteingeworbene Drittmittel und eine entsprechende Aufstockung der Stellen ist vorgesehen.

Ihr Profil
  • Überdurchschnittlicher Hochschulabschluss in den Natur- oder Ingenieurwissenschaften (z. B. Physik, Elektrotechnik, Produktionstechnik, Maschinenbau, Systems Engineering, Wirtschaftsingenieurwesen und verwandte Gebiete)
  • Erfahrungen auf dem Gebiet der Modellierung und Simulation von Energiesystemen
  • Erfahrungen auf dem Gebiet der Technologiebewertung und Technikfolgenabschätzung
Positiv bewertet werden zudem
  • Theoretische Kenntnisse über Resilienz und Innovationssysteme, insbesondere im Bereich Energie
  • Praktische Erfahrung im Bereich Planung und Aufbau von erneuerbaren Energieanlagen und Energiesystemen
  • Erfahrungen mit Projektmanagement oder vergleichbare Qualifikation
Was wir bieten:

Aktuelle und gesellschaftlich relevante Forschungsthemen, ein familienfreundliches, sympathisches, interdisziplinäres Team, internationale Partner, Mitarbeit beim Aufbau eines neuen Schwerpunktes „Energiesysteme“ an der Universität Bremen und eine enge Kooperation mit Unternehmen aus der Energiewirtschaft.

Was wir erwarten:

Engagement, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Selbständigkeit im Erarbeiten von technischen und wissenschaftlichen Fragestellungen, Kreativität und Spaß am Gestalten der Energiewende.
Bemerkungen:
  • Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.
  • Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.
  • Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind willkommen.
Wenn wir Ihr Interesse wecken konnten, richten Sie bitte Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer A202/15 bis zum 4.11.2015 an:

Prof. Dr. Stefan Gößling-Reisemann
Universität Bremen
FB4/artec
FG Resiliente Energiesysteme
Enrique-Schmidt-Str. 7
28359 Bremen

oder per Email an: Daniela Adameit <adameit@uni-bremen.de>  (Sekretariat)
Internet: www.res.uni-bremen.de

Rückfragen beantworten wir gerne telefonisch unter 0421-218-64884 oder per email unter sgr@uni-bremen.de

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
per Post an o.g. Adresse
per Email an: Daniela Adameit <adameit@uni-bremen.de>  
Kontakt für Bewerbungen
Prof. Dr. Stefan Gößling-Reisemann
Universität Bremen
FB4/artec
FG Resiliente Energiesysteme
Enrique-Schmidt-Str. 7
28359 Bremen 

 

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Bremen)
Arbeitsort
28359 Bremen
Fachgebiet
Elektrotechnik, Biotechnologie, Informatik, Maschinenbau, Mathematik, Chemieingenieurwesen & Verfahrenstechnik, Physik
JETZT BEWERBEN