Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen ĂĽber Browser und Updates finden Sie hier

wiss. Mitarbeiter/in (Elektrotechnik, Physik)

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

An der TU Dresden, Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik, Institut für Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik, sind an der Professur für Grundlagen der Elektrotechnik, vorbehaltlich der Mittelbewilligung, zum 01.05.2016 zwei Stellen als
 
wiss. Mitarbeiter/in
(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L)
 
bis zum Projektende am 28.02.2019 mit der Option auf Verlängerung (Beschäftigungsdauer gem. § 2 WissZeitVG) im Rahmen des vom BMBF-geförderten Projektes "Fast Monitoring" zu besetzen. Es besteht die Möglichkeit zur eigenen wiss. Weiterqualifikation (i.d.R. Promotion/Habilitation).
Zentrales Ziel ist die Erforschung und Entwicklung neuartiger Verarbeitungssysteme für eine echtzeitfähige Prozessüberwachung und -steuerung am Beispiel von vernetzten Ultraschallsensoren. Forschungsschwerpunkt ist die Entwicklung hoch-paralleler, zellularer Rechnerstrukturen für eine prozessnahe Signalverarbeitung und Klassifikation von Sensorsignalen.
Aufgaben: Analyse und Modellierung einer sensorübergreifenden Systemarchitektur; Signalanalyse von Ultraschallsensoren und Entwicklung von Algorithmen zur Erkennung und Bewertung von Monitoring-Ereignissen; Entwicklung einer geeigneten Prozessor- und Systemarchitektur; FPGA-Implementierung und Verifikation; Erstellen wiss. Publikationen; Teilnahme an internationalen Konferenzen und regelmäßigen Projekttreffen sowie Mitarbeit im Projektmanagement.
Voraussetzungen: sehr guter bis guter wiss. HSA u. ggf. Promotion auf dem Gebiet der Elektrotechnik, Physik oder verwandten Gebieten; Fähigkeit und Bereitschaft zu selbstständiger, konzeptioneller Arbeit im Team; Interesse an praxisorientierter, interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern aus der Industrie; Kenntnisse im digitalen Schaltungs- und Systementwurf und vorzugsweise im FPGA-Design; gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse. Vorteilhaft sind Kenntnisse in der Signalverarbeitung mit nichtlinearen Systemen, insb. mit Zellularen Nichtlinearen Netzwerken.
Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.
Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 31.03.2016 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) an: TU Dresden, Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik, Institut für Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik, Professur für Grundlagen der Elektrotechnik, Herrn Prof. Dr. phil. nat. habil. Ronald Tetzlaff, 01062 Dresden bzw. als einzelne PDF-Datei an: ronald.tetzlaff@tu-dresden.de (Achtung: z.Zt. kein Zugang für elektronisch signierte sowie verschlüsselte elektronische Dokumente.). Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Post oder E-Mail
Kontakt fĂĽr Bewerbungen
TU Dresden, Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik, Institut für Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik, Professur für Grundlagen der Elektrotechnik, Herrn Prof. Dr. phil. nat. habil. Ronald Tetzlaff, 01062 Dresden bzw. als einzelne PDF-Datei an: ronald.tetzlaff@tu-dresden.de

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Sachsen)
Arbeitsort
01069 Dresden
Fachgebiet
Elektrotechnik, Physik
JETZT BEWERBEN