Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Wissenschaftliche(r) Projektmitarbeiter(in) / Doktorand(in) (65%; TV-L E13 (West); befristet auf max. 3,5 Jahre)

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Die LudwigMaximiliansUniversität München (LMU) ist eine der renommiertesten und größten Universitäten Deutschlands.
 
Der Lehrstuhl für Geographie und geographische Fernerkundung am Department für Geographie sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt
 
eine(n) Wissenschaftliche(n) Projektmitarbeiter(in) / Doktorand(in)
(65%; TV-L E13 (West); befristet auf max. 3,5 Jahre)
 
 
zur Mitarbeit an dem vom BMBF im Rahmen der Fördermaßnahme „Nachhaltiges Landmanagement“ geförderten transdisziplinären Forschungsprojekt INOLA (Innovationen für ein nachhaltiges Land‐und Energiemanagement auf regionaler Ebene). Das Projekt beabsichtigt, in drei Landkreisen südlich von München in enger Abstimmung zwischen kommunalen und regionalen Akteuren sowie der Wissenschaft den Übergang zu einem nachhaltigen Landnutzungs‐ und Energiesystem zu gestalten.
 
Aufgabenbereich
  • Mitarbeit an INOLA im Bereich der Energiesysteme und der damit verbundenen Energie- und Stoffströme
  • Erwartet werden die eigenständige Analyse verschiedener regenerativer und nicht-regenerativer Energieerzeugungsanlagen und der damit verbundenen Energie- und Stoffströme im Untersuchungsgebiet sowie die modellgestützte Analyse ihres künftigen Potentials unter Szenariobedingungen. Dazu ist ein bestehendes, physikalisch basiertes Landnutzungs- und Energiemodell um diese Anlagen zu erweitern. Die Präsentation von Ergebnissen bei Projekttreffen und auf Workshops, das Verfassen von Publikationen in Fachzeitschriften sowie die Mitarbeit an Projektberichten runden den Aufgabenbereich ab.
  • Die Möglichkeit der Anfertigung einer Dissertation im Rahmen des Projektes besteht und ist erwünscht.
Fachliche Qualifikation
  • Abgeschlossenes natur- oder ingenieurwissenschaftliches Masterstudium
  • Großes Interesse an Nachhaltigkeits- und Energieforschung
  • Sehr gute methodische Kenntnisse im Bereich der Modellierung sowie hervorragende Computerkenntnisse (MS Office, GIS)
  • Von Vorteil sind Programmierkenntnisse sowie Erfahrung in der Szenariosimulation
  • Sehr gute Deutschkenntnisse sowie sehr gute Englischkenntnisse
 
Persönliche Anforderungen
  • Fähigkeit zu eigenständiger Forschungsarbeit
  • Freude an der Arbeit im inter- und transdisziplinären Team
  • Hohe Arbeitsbereitschaft und Motivation zum wissenschaftlichen Arbeiten
  • Organisationstalent und Flexibilität
  • Freude an der Arbeit mit regionalen Praxispartnern 
 
Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls für Geographie und geographische Fernerkundung am Department für Geographie der LMU München sind die Analyse „Natürlicher Systeme“ im Hinblick auf Ursache, Wirkung und nachhaltiges Management (globaler) Wandelprozesse. Dabei steht die Entwicklung von integrativen Methoden zur räumlich verteilten Analyse von wechselwirkenden Prozessen an der Erdoberfläche eine zentrale Rolle. Eine Verbesserung des Verständnisses räumlicher Interaktion durch prozessorientierte Modelle wird durch die Nutzung von modernen Monitoringtechniken (z.B. Fernerkundung) und Methoden zur Erfassung und Verarbeitung der Umweltinformation (z.B. GIS) ermöglicht.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit im Rahmen des transdisziplinären Forschungsprojektes und darüber hinaus. Es erwartet Sie ein angenehmes Arbeitsklima, flexible Arbeitszeiten sowie zahlreiche Weiterbildungs‐ und Entwicklungsmöglichkeiten.
Ihr Arbeitsplatz befindet sich in zentraler Lage in München und ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.
Die Stelle ist zunächst befristet auf ein Jahr mit einer möglichen Verlängerung auf max. 3,5 Jahre.
 
Schwerbehinderte BewerberInnen werden bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt.
Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt.
 
Ende der Bewerbungsfrist: 10. November 2014
 
Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, relevante Empfehlungsschreiben sowie, falls vorhanden, eine kurze Leseprobe, z.B. ein Kapitel aus der Masterarbeit) innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist bitte als ein pdf‐Dokument an Frau Prof. Dr. Monika Prasch (m.prasch@lmu.de).
 
 
Für Fragen steht Ihnen die Teilprojektleiterin Frau Prof. Dr. Monika Prasch gerne zur Verfügung (m.prasch@lmu.de).

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, relevante Empfehlungsschreiben sowie, falls vorhanden, eine kurze Leseprobe, z.B. ein Kapitel aus der Masterarbeit) innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist bitte als ein pdf‐Dokument  an Frau Prof. Dr. Monika Prasch (m.prasch@lmu.de).
Kontakt für Bewerbungen
Frau Prof. Dr. Monika Prasch (m.prasch@lmu.de)

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Bayern)
Arbeitsort
80333 München
Fachgebiet
Geowissenschaften, Elektrotechnik, Maschinenbau, Agrarwissenschaften
JETZT BEWERBEN