Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier
Das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel ist eine von der Bundesrepublik Deutschland (90%) und dem Land Schleswig-Holstein (10%) gemeinsam finanzierte Stiftung des öffentlichen Rechts und gehört zu den international führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der Meeresforschung. Das GEOMAR verfügt zurzeit über ein jährliches Budget von ca. 72 Mio. Euro und hat ca. 950 Beschäftigte.
 
Für das im Rahmen des Emmy Noether-Programms durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Projekt "ICONOX - Iron cycling in continental margin sediments and the nutrient and oxygen balance of the ocean" sucht der Forschungsbereich "Marine Biogeochemie" zum 1. Januar 2017 eine/n
 
Doktorand/in
 
Aufgaben:
Eisen ist ein bedeutender Mikronährstoff für Phytoplankton-Organismen, weshalb die biologische Produktivität in vielen Ozeanregionen durch die Verfügbarkeit von Eisen limitiert wird. In Abhängigkeit von Umweltbedingungen wie z.B. Sauerstoffkonzentration oder pH-Wert im Bodenwasser können Kontinentalrandsedimente sowohl eine Quelle als auch eine Senke für bioverfügbares Eisen darstellen. Im Rahmen des ICONOX-Projekts soll unter Zuhilfenahme empirischer, experimenteller und numerischer Methoden die Rolle des sedimentären Eisenkreislaufs im biogeochemischen Gesamtzusammenhang des Ozeans sowohl heute als auch in der geologischen Vergangenheit untersucht werden.

Der/die Kandidat/in wird auf Schiffsexpeditionen und im Rahmen von Laborexperimenten Stoffflüsse des Eisens und anderer Mikronährstoffe über die Sediment-Wassergrenze quantifizieren. Darüber hinaus soll mit Hilfe von röntgenabsorptionsspektroskopischen (Eisenmineralogie) und massenspektroskopischen (Eisenisotopenzusammensetzung) Methoden der Transport und die Umwandlung des aus dem Sediment freigesetzten Eisens in der bodennahen Grenzschicht untersucht werden.
Die Forschungsarbeiten erfolgen in enger, interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Mikrobiologen/innen, Meereschemikern/innen, biogeochemischen Modellierern/innen und Paläoozeanografen/innen. Der/die Doktorand/in wird an den Graduiertenprogrammen des Kieler Exzellenzclusters „Ozean der Zukunft“ und des Sonderforschungsbereichs 754 „Climate-biogeochemistry interactions in the tropical ocean“ teilnehmen.  
 
Anforderungsprofil:
  • MSc oder gleichwertiger Abschluss in Geo- oder Umweltwissenschaften oder einer verwandten Fachrichtung.
  • Ausgeprägtes Interesse an biogeochemischen Fragestellungen.
  • Erfahrung mit der Arbeit in chemischen oder biologischen Laboratorien.
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift und die Befähigung zur Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse in Vorträgen und Publikationen.
  • Wünschenswert jedoch nicht unbedingt erforderlich sind Erfahrungen mit isotopen-geochemischen oder röntgenstrahlenbasierten analytischen Methoden.
     
Die Stelle ist befristet für 3 Jahre zu besetzen.
Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe E 13 (TVöD-Bund). Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit entspricht 75% der einer / eines Vollbeschäftigten. Die Stelle ist nicht teilbar.
 
 
Das GEOMAR hat sich die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Das GEOMAR setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Bitte senden Sie Ihre vollständigen, aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Motivationsschreiben, Zeugnisse, gegebenenfalls Publikationsliste) per E-Mail in einem pdf-Dokument bis zum 31.10.2016 unter dem Stichwort „PhD/ICONOX“ an das:
 
E-Mail: bewerbung@geomar.de
 
Bitte vermerken Sie unbedingt das Kennwort im Betreff. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Bewerbungsunterlagen gemäß Datenschutzbestimmungen vernichtet.
 
Kontakt für Bewerbungen
Auskünfte zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Dr. Florian Scholz (E-Mail: fscholz@geomar.de Tel.: ++49 (0)431 600-2113).

Bitte sehen Sie von telefonischen Rückfragen zum Stand des Verfahrens ab, sondern stellen Ihre Fragen unter Angabe des Stichwortes „PhD/ICONOX“ per E-Mail an bewerbung@geomar.de.
 
Weitere Informationen zum GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel bzw. der Helmholtz-Gemeinschaft finden Sie unter www.geomar.de oder www.helmholtz.de.
 

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Schleswig-Holstein)
Arbeitsort
24148 Kiel
Fachgebiet
Geowissenschaften
JETZT BEWERBEN