Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Wissenschaftliche/r Angestellte/r: Änderungsdetektion in Punktwolken

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Die Professur für Photogrammetrie und Fernerkundung der Technischen Universität München sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen
 
Wissenschaftliche/n Angestellte/n
( Entgeldgruppe E13 TVL )
 
für das von der Bayerischen Forschungsstiftung (BFS) geförderte Forschungsvorhaben
 
Änderungsdetektion in Punktwolken
 
des Verbundprojektes
Schritthaltende 3D-Rekonstruktion und -Analyse
 
Die Stelle ist in Vollzeit zu besetzen und auf 3 Jahre befristet.
 
In diesem Teilprojekt werden neue Verfahren zur Änderungsanalyse entwickelt, wobei Punktwolken von verschiedenen Sensoren oder Auswerteverfahren fusioniert und mit Aufnahmen zu unterschiedlichen Zeitpunkten verglichen werden. Dazu ist ein automatisches und hochgenaues Zuordnungsverfahren zu entwickeln. Unter Berücksichtigung der sensortypischen und oberflächen- bzw. materialabgängigen Aufnahmegenauigkeiten sind Änderungen zu detektieren, die auf eine Änderung der 3D-Szene und nicht auf Ungenauigkeiten bei der Generierung der Punktwolke zurückzuführen sind.
 
Die Arbeit findet in enger Kooperation mit den weiteren beteiligten Lehrstühlen des Verbundprojektes, sowie mit den beteiligten Firmenpartnern statt.
 
Wir erwarten:
  • Einen überdurchschnittlichen Diplom-/Masterabschluss in Geodäsie und Geoinformation, Informatik, Elektrotechnik oder einer verwandten Ingenieurwissenschaft
  • Kenntnisse der Bildverarbeitung und Signalverarbeitung
  • Programmierkenntnisse, z.B.  in C/C++/C#, Matlab oder Python
 
Wir bieten eine Vollzeitstelle an einer der führenden Universitäten Deutschlands in einem attraktiven Umfeld. Eine wissenschaftliche Weiterqualifikation z.B. im Rahmen einer Promotion wird gefördert.
 
Die TUM strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von qualifizierten Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt.
 
Für Auskünfte stehen Prof. Uwe Stilla (Tel. 089 289-22670) und Dr. Ludwig Hoegner (Tel. 089 289-22680) gerne zur Verfügung. Bitte richten Sie ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an untenstehende Adresse. Die Stelle wird besetzt, sobald ein/e geeignete/r Kandidat/in gefunden ist.
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Bewerbung in digitaler Form am pf@bv.tum.de
Kontakt für Bewerbungen
Technische Universität München
Professur für Photogrammetrie & Fernerkundung
Arcisstraße 21, 80333 München
Web: www.pf.bgu.tum.de
Mail: pf@bv.tum.de

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Bayern)
Arbeitsort
80333 München
Fachgebiet
Geowissenschaften
JETZT BEWERBEN