Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

W2-Professur für Klinisch-Experimentelle Hämatologie

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Die Christian-Albrechts-Universität will mehr qualifizierte Frauen für Professuren gewinnen.
 
In der Klinik für Innere Medizin II mit dem Schwerpunkt Hämatologie und Onkologie der Medizinischen  Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine
 
W2-Professur für Klinisch-experimentelle Hämatologie
 
zu besetzen.
 
Die/der zukünftige Stelleninhaber/in soll das Fachgebiet Klinisch-experimentelle Hämatologie in Forschung und Lehre vertreten.
 
Es wird erwartet, dass sich die/der zukünftige Stelleninhaber/-in aktiv in den Forschungsschwerpunkt der Fakultät „alterungsabhängige Mechanismen der Manifestation von Krankheiten“ mit den Profilbereichen Entzündung, Onkologie und Neurowissenschaften einbringt.
 
Die Bewerberin/der Bewerber soll innovative Konzepte in der Diagnostik und Therapie der malignen Lymphome bearbeiten. Zu den Aufgaben gehört die Etablierung innovativer, diagnostischer Methoden bei malignen Lymphomen und anderen hämatologischen Systemerkrankungen sowie deren klinische Anwendung zur Therapiesteuerung und Entwicklung neuer personalisierter Behandlungsverfahren. Eine enge Zusammenarbeit mit dem Labor für Hämatologische Spezialdiagnostik der Medizinischen Klinik II sowie der hiesigen Sektion für Hämatopathologie wird erwartet. Sie/Er soll den Bereich klinische Studien  auf dem Gebiet der Malignen Lymphome ausbauen und leiten. Durch die Schaffung von regionalen und überregionalen Verbünden und Kooperation mit nationalen und internationalen Partnern innerhalb klinischer Studien soll langfristig die Initiierung multizentrischer Phase-3-Studien umgesetzt werden.
 
Bewerberinnen und Bewerber müssen über die Anerkennung als Fachärztin/Facharzt für Innere Medizin mit der Zusatzbezeichnung Hämatologie und Internistische Onkologie verfügen. Neben einer umfassenden klinischen Erfahrung in Oberarztfunktion werden umfangreiche Erfahrungen in der Durchführung von klinischen Studien sowie im Bereich von Personalführung und Forschungsadministration erwartet.
 
Die zusätzlichen wissenschaftlichen Leistungen sollen im Rahmen einer Juniorprofessur oder durch eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen nachgewiesen werden, die auch außerhalb des Hochschulbereichs erbracht sein können sowie langjährige Erfahrungen in der Lehre. Ein eigenständiges, durch Drittmittel und Publikationen ausgewiesenes Forschungsprofil mit einem Schwerpunkt auf dem Gebiet der molekularen Diagnostik in der Hämatologie wird erwartet.
 
Erfahrung in der interdisziplinären Behandlung von Lymphomen und Leukämien  an einem universitären Krebszentrum, sowie Erfahrung als Prüfarzt/ärztin in klinischen Studien sind wünschenswert. Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und das Universitätsklinikum vertreten das Konzept einer intensiven Betreuung der Studierenden und erwarten eine hohe Präsenz der Lehrenden an der Universität.
 
Auf die Einstellungsvoraussetzungen des § 61 und eine mögliche Befristung nach § 63 Abs. 1 des Hochschulgesetzes des Landes Schleswig-Holstein wird hingewiesen. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage www.uni-kiel.de unter dem Stichwort „Berufungsverfahren“.
 
Die Christian-Albrechts-Universität zur Kiel ist bestrebt, den Anteil der Wissenschaftlerinnen in Forschung und Lehre zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.  
 
Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 
Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen
 
Das Hochschulgesetz des Landes Schleswig-Holstein verpflichtet die Medizinische Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und die Sektion Medizin der Universität zu Lübeck dazu, untereinander und mit dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein eng zusammenzuarbeiten, Schwerpunkte zu bilden und diese aufeinander abzustimmen. Das Land erwartet, dass auch die Kliniken, Institute und neu berufenen Wissenschaftler/innen in diesem Sinne miteinander kooperieren.
 
Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, einschließlich eines Nachweises der bisherigen Lehrtätigkeit, Drittmitteleinwerbungen und Publikationen  bis zum 21.08.2015 zu richten an:
 
den Dekan der Medizinischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Olshausenstraße 40, 24098 Kiel.
 
Interessierte fordern bitte ein Schema zum Aufbau der Bewerbung über unsere Homepage an: (http://www.medizin.uni-kiel.de  > Fakultaet > Berufungsverfahren).
 
 
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
http://www.medizin.uni-kiel.de/de/fakultaet/berufungsverfahren
Kontakt für Bewerbungen
plambeck.dekanat@med.uni-kiel.de

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Festanstellung
Stellentyp
Professur
Berufserfahrung
Berufserfahrung vorausgesetzt
Region
Deutschland (Schleswig-Holstein)
Arbeitsort
24105 Kiel
Fachgebiet
Humanmedizin
JETZT BEWERBEN