Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

PhD Arbeit an der Klinik der Goethe Universität Frankfurt

Im Institut für Allgemeine Pharmakologie und Toxikologie in der Forschungsgruppe „Immunpharmakologie“ von Prof. Dr. Radeke ist ab 1. August 2015 eine Stelle als
 
Naturwissenschaftlicher Doktorand /in (PhD Student/in)

für das Projekt:
Systemische Sklerose:
EndMT als molekularer Mechanismus der Fibrose unter Beteiligung des IL-33-Signalweges und bioaktiver Sphingolipide
 
innerhalb des Promotionskollegs Translation Research Innovation – Pharma (TRIP) zu besetzen.

TRIP ist ein zukunftsweisendes Programm für praxisorientierte biomedizinische Forschung. TRIP fördert die funktionsübergreifende Teamarbeit und schließt Gruppen verschiedener Disziplinen der Goethe-Universität und der Fraunhofer-Projektgruppe „Translationale Medizin und Pharmakologie“ (TMP) des Fraunhofer-Instituts für Molekularbiologie und Angewandte Ökologie IME ein.
Im Rahmen des Schwerpunktes Arzneimittelforschung der Goethe-Universität erhalten die  Teilnehmer/innen des Promotionskollegs TRIP Einblicke in die translationale medizinische Forschung und erwerben ein über die einzelnen Fachgebiete hinausgehendes vertieftes Methodenverständnis. Promotionsprojekte werden in funktionsübergreifender Teamarbeit bearbeitet und umfassen alle Formen der Erforschung von Ursachen, Entstehung und Verlauf von Krankheiten sowie die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihrer Prävention, Erkennung und Behandlung.
Voraussetzung für eine Bewerbung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit überdurchschnittlicher Leistung im Bereich der Lebenswissenschaften (Immunologie, Pharmazie, Molekulare Medizin, Biologie, Biochemie, Biotechnologie oder vergleichbare Fachrichtungen). Erwartet werden eine hohe Motivation und außergewöhnliches Engagement, sehr gute Kommunikationsfähigkeiten und die Bereitschaft, im Team zu arbeiten.
Das Forschungsprojekt befasst sich mit dem Einfluss bioaktiver Sphingolipide und des
IL-33- Signalweges auf die Transition von Endothelzellen zu Myofibroblasten (EndMT) im Rahmen der beginnenden vaskulären bzw. dermalen Fibrose bei der systemischen Sklerose. Dabei soll untersucht werden, ob und wie sich die die beiden Signalwege während der EndMT gegenseitig beeinflussen. Dies soll zuerst in „in vitro“-Experimenten mit anschließender immunhistologischer Validierung in Hautproben (MELK) von SSc-Patienten geschehen.
Erfahrung in der Zellkultur sowie Kenntnisse immunologischer und biochemischer Techniken sind für die Bewerbung von Vorteil.
Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt.
Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte ausschließlich per E-Mail in einer PDF-Datei zusammengefasst an Herrn Prof. Dr. Heinfried H. Radeke ( radeke@em.uni-frankfurt.de ).

Gewünschter Bewerbungszugang:
per Mail bis zum 20. Juni 2015
Kontakt für Bewerbungen
Prof. Dr. med. Heinfried H. Radeke
Immune Pharmacology / ZAFES
pharmazentrum frankfurt, Bldg. 75, R. 3.202/3.206
Institute of General Pharmacology and Toxicology
Clinic of the Goethe University Frankfurt Main
Theodor-Stern-Kai 7
D-60590 Frankfurt Main, Germany
Phone: +49-69-6301-83104/-9    -   FAX: +49-69-6301-83202
eMail: radeke@em.uni-frankfurt.de  
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: 04/2015

Über Klinik der Goethe Universität Frankfurt

Schwerpunkt Immunpharmakologie zur Förderung der Lehre und Forschung im Bereich der Klinischen Immunpharmakologie, Behandlung chronischer Entzündungen und Autoimmunerkrankungen mit molekularbiologischen und gentherapeutischen Ansätzen

Mehr über die Klinik der Goethe Universität Frankfurt

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: