Wissenschaftl. Mitarbeiter/-in

 Philipps-Universität Marburg  35037 Marburg an der Lahn
Am Fachbereich Medizin, Institut für Physiologische Chemie, in der neu eingerichteten Arbeitsgruppe Molekulare Neurobiologie, Prof. Dr. Marco Rust, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet bis 30.09.2017 die Teilzeitstelle (50 % der regelmäßigen Arbeitszeit) einer / eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters (Doktorandin / Doktorand)

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Es handelt sich um eine befristet zu besetzende Stelle, die – im Rahmen der zugewiesenen Aufgaben – auch die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifizierung bieten.

Zu den Aufgaben gehören wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre, insbesondere die Mitarbeit bei der Forschung zum Thema „Regulation und Funktion des Aktin-Zytoskeletts im ZNS“. Unter Verwendung von Knockout-Mausmodellen wird die Bedeutung Ak-tin-Dynamik-regulierender Proteine für die Entwicklung und Funktionalität des Säugerhirns mit den Schwerpunkten neuronale Migration, synaptische Plastizität, Lernen und Gedächtnis unter-sucht. Hierbei kommen molekularbiologische, biochemische, mikroskopische und mausgenetische Methoden zur Anwendung. Die Lehraufgaben umfassen u. a. die Betreuung von Medizin- und Humanbiologenpraktika und Seminaren.

Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) in den Fächern Biologie oder Humanbiologie sowie fundierte Kenntnisse in Molekularbiologie und Biochemie. Besondere Expertise mit modernen Mikroskopieverfahren, Elektrophysiologie und/oder Verhaltensexperimenten mit Mäusen ist von Vorteil. Erforderlich sind ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Motivation, Teamfähigkeit und Kommunikationsbereitschaft in Zusammenarbeit mit Kolleginnen/Kollegen. Gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache werden vorausgesetzt.

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen – die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel der familiengerechten Hochschule. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich. Bewerberinnen/Bewerber mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Gewünschter Bewerbungszugang:
Bewerbungsunterlagen sind bis zum 17.04.2015 unter Angabe der Kennziffer fb20-0056-wmz-2015 an den Fachbereich Medizin, Institut für Physiologische Chemie, Karl-von-Frisch-Str. 1, 35032 Marburg oder an marco.rust@staff.uni-marburg.de zu senden.
Kontakt für Bewerbungen
Bewerbungsunterlagen sind bis zum 17.04.2015 unter Angabe der Kennziffer fb20-0056-wmz-2015 an den Fachbereich Medizin, Institut für Physiologische Chemie, Karl-von-Frisch-Str. 1, 35032 Marburg oder an marco.rust@staff.uni-marburg.de zu senden.
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: fb20-0056-wmz-2015

Über Philipps-Universität Marburg

Die Philipps-Universität, mit bald 500 Jahren die älteste und traditionsreichste Hochschule in Hessen, versteht sich als klassische Voll-Universität moderner Prägung. Mit ihrem breiten Spektrum geisteswissenschaftlicher Fächer und experimentell anspruchsvollen Naturwissenschaften nutzt sie ihre ideale Plattform für die interdisziplinäre Zusammenarbeit. Sie...

Mehr über die Philipps-Universität Marburg

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: