Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

Als modernes Krankenhaus der Maximalversorgung mit rund 1.400 Betten hat sich die Uniklinik Köln einer wissenschaftsnahen, innovativen Medizin verschrieben und übernimmt wichtige gesellschaftliche Aufgaben in Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Jährlich lassen sich in der Uniklinik Köln über 295.000 Patientinnen und Patienten behandeln, davon über 58.000 stationär. Mit rund 10.200 Beschäftigten gehört die Uniklinik Köln zu den größten Arbeitgebern in Köln und den führenden Universitätskliniken in Deutschland.
 
Das Institut für Rechtsmedizin der Uniklinik Köln sucht zum 1. Oktober 2015 oder nach Vereinbarung für den Bereich „Forensische Toxikologie“ zunächst befristet auf zwei Jahre (WissZeitVG) und in Teilzeit (19,25 Std./Wo.) eine/n
 
Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
zur Mitarbeit im Bereich Forensische Toxikologie und zur Promotion
 
Das Institut für Rechtsmedizin deckt alle Aspekte des forensisch-medizinischen Leistungsspektrums ab (Forensische Morphologie und rechtsmedizinische Ambulanz, Molekulargenetik und Toxikologie/Alkohologie). Das Institut ist nach DIN 17020 und 17025 akkreditiert und betreibt ein erfolgreiches Qualitätsmanagement.
 
Ihr Aufgabengebiet umfasst:
  • Die Durchführung bestehender Untersuchungsverfahren
  • Die Etablierung neuer Untersuchungsverfahren, basierend auf modernen Extraktionstechniken und anschließender chromatographischer Analyse (HPLC, LC-MS/MS, GC-MS, GC-MS/MS)
  • Die Validierung von Untersuchungsverfahren
  • Unterstützende Tätigkeiten bei der Organisation des Laborablaufes
 
Ihre Qualifikationen:
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem entsprechenden Fach (Chemie, Lebensmittelchemie, Pharmazie)
  • Theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrungen mit chromatographischen Verfahren wie HPLC, LC-MS, GC und GC-MS
  • Wünschenswert sind Grundkenntnisse in der forensisch-toxikologischen Methodik
Wir erwarten die Einarbeitung in das forensisch-toxikologische Laboratorium, die Teilnahme an der Routineanalytik und die Entwicklung von Forschungsprojekten. Ziel ist die Promotion (Dr. rer. medic. oder Dr. rer. nat.).
 
Wir erwarten weiterhin eine selbständige und sorgfältige Arbeitsweise, Belastbarkeit, sowie das Beherrschen der üblichen PC-Programme (MS Office). Vertraulichkeit ist selbstverständlich.
 
Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des TV-L.
 
Der Vorstand der Uniklinik Köln hat sich die Frauenförderung zum Ziel gesetzt. Um den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen, werden Bewerbungen von Frauen ausdrücklich begrüßt und bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
 
Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind uns willkommen und werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns Ihre  aussagekräftige und vollständige Bewerbung bitte bis zum 26. Juni 2015 via Online-Formular auf unserer Karriere-Seite www.uk-koeln.de/karriere/stellenangebote zu.
 
Wir bevorzugen Online-Bewerbungen, da diese den Bewerbungsprozess beschleunigen. Falls eine Online-Bewerbung für Sie nicht möglich ist, können Sie sich natürlich auch per Post bei uns bewerben; richten Sie Ihre Bewerbung bitte unter Angabe der Ausschreibungsnummer e180 auf dem Postweg an die
 
Uniklinik Köln
Institut für Rechtsmedizin
Dr. Justus Beike
Ausschreibungsnummer e180
50924 Köln
 
Kontakt für Bewerbungen
Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Dr. Justus Beike (Bereichsleiter Forensische Toxikologie) unter der Rufnummer +49 221 478-88222 gerne zur Verfügung.
 
Weitere Informationen über das Institut erhalten Sie unter http://www.rechtsmedizin-koeln.de
 

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Nordrhein-Westfalen)
Arbeitsort
50924 Köln
Fachgebiet
Humanmedizin