Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

Die Universität zu Köln bietet mit ihren sechs Fakultäten ein breites Spektrum wissenschaftlicher Disziplinen und international herausragender Profilbereiche. An der Medizinischen Fakultät engagieren sich etwa 1.800 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an 58 verschiedenen Kliniken, Instituten und Zentren in Forschung, Lehre und Krankenversorgung. 3.400 Studierende lernen in diesem dynamischen, innovativen Umfeld. Die Medizinische Fakultät und das Universitätsklinikum Köln sind Teil der äußerst aktiven rheinischen Wissenschaftsregion. Sie kooperieren eng mit einer Vielzahl universitärer und außeruniversitärer Partner. Dieses enge Netzwerk garantiert eine international erfolgreiche Wissenschaft von der Grundlagenforschung bis zur klinischen Anwendung sowie die exzellente Ausbildung unserer Studierenden.
 
Das Institut für Radiochemie und Experimentelle Molekulare Bildgebung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (19,25 Std./Wo) und befristet für ein Jahr nach dem WissZeitVG eine/n
 
Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/-in
für das Projekt „Präklinische Evaluierung der 18F-markierten Aminosäuren“
 
Die Nuklearchemie bildet die Schnittstelle zwischen klassischen nuklearchemischen Methoden und deren Anwendungen in Technik und Medizin. Aktuell werden im Fach Nuklearchemie (Lehrstuhlinhaber Herr Prof. Dr. B. Neumaier) an drei verschiedenen Standorten, dem Forschungszentrum Jülich GmbH (FZJ), der Uniklinik Köln und der Math.-Nat.-Fak. der Universität zu Köln unterschiedliche Forschungsschwerpunkte bearbeitet.
 
Die drei Standorte ermöglichen die Verknüpfung der Nuklearchemie inhärenten Forschungsgebiete und bieten gleichzeitig die besten Voraussetzungen für wissenschaftliche Vernetzung, fachlichen Austausch und die Kooperation mit anderen Institutionen und Einrichtungen an allen Standorten, im Forschungszentrum Jülich, im Uniklinikum Köln und an der Universität zu Köln.
 
Am Institut für Radiochemie und Experimentelle Molekulare Bildgebung (IREMB) in Köln arbeitet ein interdisziplinäres Team aus Radiochemikerinnen/-chemikern Biologinnen/Biologen und Medizinerinnen/Medizinern an der Entwicklung und Evaluierung neuer Radiofluorierungsstrategien und Radiotracern. Letztere werden dann in vitro getestet und können bei vielversprechenden Resultaten direkt in vivo in der Kleintierbildgebungseinheit des Instituts für Radiochemie und Experimentelle Molekulare Bildgebung an verschiedenen präklinischen Tiermodellen evaluiert werden.
 
Ihr Aufgabengebiet umfasst:
  • Die Synthese von 18F-markierten Aminosäuren und Neuroliganden
  • Erarbeitung und Optimierung der kupfervermittelten Radiofluorierung von Aminosäuren und Neuroliganden
  • Übertragung der entwickelten Radiosynthesen auf ein automatisiertes Synthesemodul
  • Präklinische Evaluation der Radiotracer
 
Ihre Qualifikationen:
  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium (M.Sc./Diplom) der organischen Chemie, Biochemie oder eines äquivalenten Studienganges
  • Solide Kenntnisse der organischen Chemie
  • Praktische Erfahrung in der Durchführung mehrstufiger organischer Synthesen
  • Hohes Interesse an einer wissenschaftlichen Berufsentwicklung
  • Verlässlichkeit, Selbstständigkeit und die Fähigkeit zu eigenständigem wissenschaftlichen Arbeiten
  • Teamfähigkeit und Interesse an interdisziplinärer Arbeit
 
Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des TV-L.
 
Bewerbungen von Frauen werden ausdrücklich begrüßt und bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
 
Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind uns willkommen und werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung bitte bis zum 21. Oktober 2016 via Online-Formular auf unserer Karriere-Seite www.uk-koeln.de/karriere/stellenangebote zu.
 
Wir bevorzugen Online-Bewerbungen, da diese den Bewerbungsprozess beschleunigen. Falls eine Online-Bewerbung für Sie nicht möglich ist, können Sie sich natürlich auch per Post bei uns bewerben; richten Sie Ihre Bewerbung bitte unter Angabe der Ausschreibungsnummer e313 auf dem Postweg an die
 
Uniklinik Köln
Institut für Radiochemie und Experimentelle
Molekulare Bildgebung
Dr. Boris Zlatopolskiy
Ausschreibungsnummer e313
50924 Köln
 
Kontakt für Bewerbungen
Weitere Auskünfte oder Rückfragen beantwortet Ihnen Dr. Boris Zlatopolskiy gerne per Telefon +49 221 478-82842.
 
Weitere Informationen erhalten Sie unter http://radiochemie.uk-koeln.de/das-institut.
 

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Nordrhein-Westfalen)
Arbeitsort
50924 Köln
Fachgebiet
Humanmedizin