Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Doktorand/in (Klassifikation von Patent- und Produktinformationen für das systematische Innovationsmanagement in der Medizintechnik)

Das Institut für Biomedizinische Technologien – Angewandte Medizintechnik (AME) –  der Uniklinik RWTH  Aachen erforscht die nächste Generation zukunftsorientierter Diagnose und Therapiesysteme, die sich insbesondere durch die Verbindung der „klassischen“ Medizintechnik mit den Natur- und Biowissenschaften auszeichnen. Die AME-Arbeitsgruppe Science Management (SCM) analysiert dabei den spezifischen Verlauf und die Einflussgrößen  biomedizinischer Innovationsprozesse mit dem Ziel, Effizienz und Effektivität auf dem Weg von der Idee zum Medizinprodukt zu steigern.
Zur Verstärkung unseres Teams ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als
Doktorand/in (Klassifikation von Patent- und Produktinformationen für das systematische Innovationsmanagement in der Medizintechnik)
mit 66,66 % der tariflich vereinbarten Arbeitszeit (zzt.25,67 Std./W.) zu besetzen.  Die Stelle ist zunächst befristet auf 2 Jahre, mit der Option einer Verlängerung. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.
Die Vergütung erfolgt nach 13 TV-L, zzgl. der im öffentlichen Dienst attraktiven sozialen Leistungen.
Ihre Aufgaben
Technologisch komplexe Innovationen wie in der Biomedizintechnik können nur noch kooperativ entwickelt werden. Wie aber findet man die optimal passenden Kompetenzen/Partner? Zur weiteren Ausgestaltung unseres jungen Forschungsschwerpunktes „Innovationen systematisch aktivieren“ soll im Rahmen eines laufenden Forschungsvorhabens eine valide Klassifizierungsprozedur entwickelt werden, mit der insbesondere Patent- und Produktinformationen automatisiert den medizintechnischen Zukunftsfeldern zugeordnet werden können. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit  an der Evaluation digitalisierter Laborprozesse mitzuarbeiten.
 Die Zusammenarbeit mit Unternehmen, die Beantragung neuer Forschungsvorhaben sowie die Präsentation von Forschungserbnissen in Wort und Schrift gehören ebenfalls zu ihren Aufgaben.
Ihr Profil
 
  • Sie haben ein Hochschulstudium (MSc, Diplom) in Informatik, Wirtschaftsinformatik, Ingenieur- oder Naturwissenschaften (oder vergleichbar) mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen
  • erste Erfahrungen in der Umsetzung von Klassifikationsaufgaben, mit maschinellem Lernen (Data-Mining) und mit Datenbankanwendungen sind wünschenswert
  • sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache, systematische Arbeitsweise im Team, Interesse an interdisziplinären Fragestellungen, Gestaltungswille, Promotionsinteresse
Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Wir wollen an der RWTH Aachen besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 24.03.2015 an H. Dr. R. Farkas, Institut für Biomedizinische Technologien – Angewandte Medizintechnik –, Uniklinik RWTH Aachen, Pauwelsstraße 20, D 52074 Aachen, E-Mail.: farkas@hia.rwth-aachen.de., Tel.: +49 241 80 80740.
 
Für Rückfragen steht Ihnen Frau C. Rombach, Tel.: + 49 241 80 87091, E- Mail: rombach@ame.rwth-aachen.de gerne zur Verfügung.
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 24.03.2015 an H. Dr. R. Farkas, Institut für Biomedizinische Technologien – Angewandte Medizintechnik –, Uniklinik RWTH Aachen, Pauwelsstraße 20, D 52074 Aachen, E-Mail.: farkas@hia.rwth-aachen.de., Tel.: +49 241 80 80740.
 
 
Kontakt für Bewerbungen
Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 24.03.2015 an H. Dr. R. Farkas, Institut für Biomedizinische Technologien – Angewandte Medizintechnik –, Uniklinik RWTH Aachen, Pauwelsstraße 20, D 52074 Aachen, E-Mail.: farkas@hia.rwth-aachen.de., Tel.: +49 241 80 80740.
 
Für Rückfragen steht Ihnen Frau C. Rombach, Tel.: + 49 241 80 87091, E- Mail: rombach@ame.rwth-aachen.de gerne zur Verfügung.
 

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Nordrhein-Westfalen)
Arbeitsort
52074 Aachen
Fachgebiet
Informatik, Biologie & Life Sciences, Medizintechnik
JETZT BEWERBEN