Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Wiss. Mitarbeiter/-in im Bereich der industriellen Gemeinschaftsforschung zum Thema Testfallgenerierung

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Der Lehrstuhl für Automatisierung und Informationssysteme sucht eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in für ein Forschungsprojekt der industriellen Gemeinschaftsforschung zur Erforschung der Variabilität und Versionierung bei der anforderungsbasierten Testfallentwicklung und -auswahl für mechatronische Systeme.

Der Lehrstuhl für Automatisierung und Informationssysteme ist einer der führenden Lehrstühle im Bereich Systems und Software Engineering in der Automatisierungstechnik.
Ziel des konkreten Forschungsprojekts ist die Realisierung eines Ansatzes, welcher für industrielle Anwendungspartner eine kombinierte und sich wechselseitig vervollständigende Funktions-, Anforderungs- und Testfallentwicklung für Varianten und Versionen (V&V) auf Grundlage einer modellbasierten Beschreibungsform ermöglicht. Der Aufbau einer Modulbibliothek für Varianten soll die Wiederverwendung und einfache Erstellung bspw. durch die Integration von Modellelementen aus der Feature-Modellierung unterstützen und damit auf lange Sicht den Entwicklungsaufwand für neue Varianten beträchtlich verkürzen. Durch den neuen Ansatz soll die Qualität auf Anforderungs- und Testebene erhöht und Einsparpotentiale durch die effiziente Spezifikation und Auswahl von Testfällen für Varianten und Versionen genutzt werden.
Um dieses Ziel zu erreichen, suchen wir ab sofort eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (Dipl.-Ing. / M.Sc. Maschinenwesen, Informatik oder äquivalent)
Ihre Aufgaben:
  • Erarbeitung und Strukturierung der für das Forschungsziel benötigten Anforderungen in Anforderungsworkshops mit den industriellen Partnern
  • Entwicklung eines Konzepts für die Modellierung und Testfallentwicklung von und für Varianten und Versionen
  • Aufbau einer Evaluation zur Prüfung des Erfüllungsgrades der Anforderungen an die Zielstellung
  • Evaluation der untersuchten Lösungsvarianten und Transfer in industrielle Fallstudien
  • Unterstützung des Lehrstuhls in Forschung und Lehre
     
Ihre Qualifikationen:
  • Fundierte Grundkenntnisse im Bereich der Automatisierungstechnik
  • Kenntnisse im Bereich der modellbasierten Entwicklung (UML, SysML)
  • Idealerweise Kenntnisse im Bereich automatisiertes Testen
  • Freude an der Entwicklung innovativer Konzepte
  • Organisations- und Kooperationsfähigkeit mit wissenschaftlichen sowie industriellen Partnern unterschiedlicher Disziplinen
  • Neugier, Eigeninitiative, Teamkompetenz
Es erwartet Sie eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe in einem jungen, hoch motivierten, interdisziplinären Team eines wachsenden Lehrstuhls mit großem Gestaltungsspielraum.

Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt. Die TUM strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Die Vergütung erfolgt nach TV-L E13 mit zunächst zweijähriger Befristung.
Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen per E-Mail (bitte in einer pdf-Datei gesammelt) oder per Post.



 
 
 
Kontakt für Bewerbungen
Technische Universität München
Fakultät für Maschinenwesen
Lehrstuhl für Automatisierung und Informationssysteme
Frau Prof. Dr.-Ing. Birgit Vogel-Heuser
Technische Universität München
Boltzmannstraße 15
85748 Garching b. München

vogel-heuser@ais.mw.tum.de

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Bayern)
Arbeitsort
85748 Garching (München)
Fachgebiet
Maschinenbau
JETZT BEWERBEN