Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

ingenieurwiss. Doktorand (m/w)

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

An der TU Dresden, Fakultät Maschinenwesen, Institut für Energietechnik, ist an der AREVA-Stiftungsprofessur für bildgebende Messverfahren für die Energie- und Verfahrenstechnik zum 01.01.2015 eine Stelle als
 
wiss. Mitarbeiter/in / Doktorand/in (E 13 TV-L)
 
befristet bis zum 30.04.2017 mit der Option auf Verlängerung (Beschäftigungsdauer gem. § 2 WissZeitVG) zu besetzen.
Aufgaben: Die Promotionsarbeit soll sich mit Einzeleffekten und deren integraler Auswirkung beim Betrieb passiver Notkühlsysteme für kerntechnische oder chemische Anlagen beschäftigen. Dabei ist eine passive Wärmeübertragungskette mit Phasenübergang (Verdampfung/Kondensation) experimentell und mittels Systemcode-Modellen unter Berücksichtigung anlagentypischer Randbedingungen (Systemdruck, treibende  Temperatur- und Höhendifferenzen) zu untersuchen. Die zu studierenden Einzeleffekte betreffen den quellenseitigen Wärmeübergang durch Blasensieden und Filmsieden, Zweiphaseninstabilitäten in gekoppelten Systemen von Bündel- bzw. Plattenwärmetauschern sowie die Filmkondensation und deren Kopplung mit der Wärmeübertragungsleistung auf der Seite der Wärmesenke. Mit den experimentellen Untersuchungen sollen insb. Daten für die Validierung von CFD-Codes erhoben werden. Auf Basis der experimentellen und numerischen Analysen sind optimierte Wärmeübertragerstrukturen, ggf. unter Berücksichtigung innovativer Konstruktions- und Fertigungsverfahren, wie Mikrostrukturierung oder additive Fertigungstechnologien, zu erarbeiten.
Voraussetzungen: sehr guter ingenieurwiss. oder vergleichbarer wiss. HSA; interdisziplinäres Denken; selbständige wiss. Arbeit und aktive Kommunikation mit wiss. Partnern; fundierte Kenntnisse in den Themengebieten Kerntechnik, Verfahrenstechnik, Thermodynamik, Stoff- und Wärmeübertragung, Strömungsmechanik und Strömungsmesstechnik. Sie arbeiten sich schnell in neue Themengebiete ein, überzeugen durch eine teamorientierte und selbständige Arbeitsweise und beherrschen die englische Sprache zur wiss. Kommunikation. Von Vorteil sind Kenntnisse auf dem Gebiet der Auslegung und Systemmodellierung von Energieanlagen und thermohydraulischen Systemen.
Auskünfte unter Tel.: 0351 260-3283.
Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.
Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (unter Angabe einer E-Mail-Verbindung) bis zum 27.11.2014 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) an: TU Dresden, Fakultät Maschinenwesen, Institut für Energietechnik, AREVA-Stiftungsprofessur für bildgebende Messverfahren für die Energie- und Verfahrenstechnik, Herrn Prof. Dr.-Ing. habil. Uwe Hampel, 01062 Dresden bzw. per E-Mail als einzelnes PDF-Dokument an: uwe.hampel@tu-dresden.de (Achtung: zzt. kein Zugang für elektronisch signierte sowie verschlüsselte elektronische Dokumente). Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
per Post

oder

E-Mail
Kontakt für Bewerbungen
TU Dresden
Fakultät Maschinenwesen
Institut für Energietechnik
AREVA-Stiftungsprofessur für bildgebende Messverfahren für die Energie- und Verfahrenstechnik
Herrn Prof. Dr.-Ing. habil. Uwe Hampel
01062 Dresden


oder

uwe.hampel@tu-dresden.de

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Sachsen)
Arbeitsort
01069 Dresden
Fachgebiet
Maschinenbau, Chemieingenieurwesen & Verfahrenstechnik
JETZT BEWERBEN