Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in auf dem Gebiet der Schleifscheibenherstellung: Modellierung des Sinterprozesses

Aufgaben
Die Anforderungen an moderne Schleifprozesse hinsichtlich Qualität und Wirtschaftlichkeit steigen zunehmend. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, reicht es längst nicht mehr aus, nur den Schleifprozess zu betrachten. Es ist darüber hinaus auch notwendig, die Eigenschaften einer Schleifscheibenbindung zu kennen bzw. diese gezielt der Schleifaufgabe anzupassen. Das hierzu notwendige Wissen ist jedoch aktuell nicht allgemein bekannt. Sie bearbeiten daher eigenverantwortlich ein Forschungsprojekt im Bereich der Schleifscheibenherstellung. Ziel Ihrer Forschung ist es, die Eigenschaften einer metallischen Schleifscheibenbindung durch Sintern gezielt einzustellen, um deren Leistungsfähigkeit im Schleifprozess zu steigern. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die Wechselwirkungen zwischen den Schleifscheibeneigenschaften und den Einflussgrößen des Sinterns untersucht werden. Der Fokus liegt hierbei in der Definition von geeigneten mechanischen und thermischen Kenngrößen, als auch in der Bereitstellung von Methoden zur Messung dieser Größen. Für die Modellierung des Prozesses sind entsprechende Materialmodelle herzuleiten.
Hierbei sind Sie in ein kompetentes Forschungsteam eingebunden und arbeiten interdisziplinär an einem umfassenden Aufgabenfeld. Hierzu zählen auch Aufgaben aus dem Bereich der Lehre, sowie Forschungsstudien mit Industriekooperation. Darüber hinaus sammeln Sie in engen Kooperationen zwischen Wissenschaft und Industrie erste Management- und Führungserfahrungen. Regelmäßige Fortbildungen helfen Ihnen, Ihre persönlichen Kompetenzen gezielt weiterzuentwickeln.

Einstellungsvoraussetzungen
Sie haben Ihr technisch oder naturwissenschaftlich ausgerichtetes Studium (Uni/TH/FH) mit überdurchschnittlichen Studienleistungen abgeschlossen? Teamfähigkeit, Selbstständigkeit und Spaß an Neuem zeichnen Sie aus? Dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung.
 
Die Leibniz Universität Hannover will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Gewünschter Bewerbungszugang:
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung gerne elektronisch oder auch per Post mit Lebenslauf, Lichtbild und Zeugnissen.
Kontakt für Bewerbungen
Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen
Herrn Thilo Grove
An der Universität 2
30823 Garbsen
Tel.: 0511 - 762 - 2563
e-mail: grove@ifw.uni-hannover.de
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: JV/Sintern

Über Leibniz Universität Hannover

Das Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen IFW beschäftigt sich mit sämtlichen Aspekten der spanenden Fertigungstechnik: vom Zerspanprozess über die Maschinenentwicklung bis zur Fertigungsplanung und -organisation. Dabei verbinden wir experimentelle, theoretische und simulationsgestützte Methoden und decken sowohl Grundlagenforschung als auch praxisnahe...

Mehr über die Leibniz Universität Hannover

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: