Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

wiss. Mitarbeiter/in (Natur- oder Ingenieurwissenschaften)

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

An der TU Dresden, Fakultät Maschinenwesen,  Institut für Fertigungstechnik ist an der Professur für Laserbasierte Methoden der großflächigen Oberflächenstrukturierung zum 01.03.2016 eine Stelle als
 
wiss. Mitarbeiter/in
(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L)
 
zunächst befristet für 24 Monate (Beschäftigungsdauer gem. § 2 WissZeitVG) zu besetzen.
Aufgaben: Das Ziel der Arbeiten ist die Erforschung neuer Ansätze für die Herstellung von Mikro- und Submikrometer-Strukturen auf metallischen Werkstoffen. Durch Einsatz verschiedener gepulster Lasersysteme sollen in metallischen Werkstoffen (bzw. unterschiedlichen Stählen und Legierungen) Mikro und Nanostrukturen erzeugt werden. Dafür werden für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung solcher Oberflächen unterschiedliche optische Einsätze entwickelt. Der Tätigkeitsschwerpunkt liegt im Gebiet Laserinterferenz Mikro/Nanostrukturieren. Die Arbeit umfasst neben der Strukturierung im Laserlabor auch die Charakterisierung u.a. durch Elektronenmikroskopie und Konfokalmikroskopie. Auch die Durchführung und Entwicklung von Simulationsmodellen werden von dem/der wiss. Mitarbeiter/in durchgeführt. Der/Die erfolgreiche Bewerber/in wird in enger Zusammenarbeit mit theoretisch und experimentell arbeitenden Kooperationspartnern tätig sein.
Voraussetzungen: wiss. HSA der Natur- oder Ingenieurswissenschaften (Master, Dipl.-lng.); Spezialkenntnisse in der Lasertechnik; Planung und Durchführung von experimentellen Untersuchungen; selbständige, zuverlässige Arbeitsweise mit einem hohen Grad an Eigenverantwortlichkeit, Kreativität und Ideenreichtum.
Wir bieten eine abwechslungsreiche, hochaktuelle und anspruchsvolle Forschungstätigkeit in einem interdisziplinären Team, ausgezeichnete Kontakte zu Partnern aus der Forschung und Industrie und eine selbständige Organisation der Forschungsarbeiten.
Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.
Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 25.01.2016 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) an: TU Dresden, Fakultät Maschinenwesen, Institut für Fertigungstechnik, Professur für Laserbasierte Methoden der großflächigen Oberflächenstrukturierung, Herrn Prof. Dr.-lng. A. Lasagni, 01062 Dresden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Post
Kontakt für Bewerbungen
TU Dresden, Fakultät Maschinenwesen, Institut für Fertigungstechnik, Professur für Laserbasierte Methoden der großflächigen Oberflächenstrukturierung, Herrn Prof. Dr.-lng. A. Lasagni, 01062 Dresden

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Fachkraft
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Sachsen)
Arbeitsort
01069 Dresden
Fachgebiet
Maschinenbau, Materialwissenschaft & Werkstofftechnik, Physik
JETZT BEWERBEN