Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

wissenschaftlicher Mitarbeiter Entwicklung plasmajet-gestützter Oberflächenbearbeitungstechnologien für metallische, keramische und Glaswerkstoffe

Am Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung e.V., Leipzig ist in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Arnold
 
eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorand) (m/w) zu besetzen.
 
Fachgebiet: Ingenieurwesen/Materialwissenschaft/Physik/Chemie
Aufgabengebiet
Entwicklung plasmajet-gestützter Oberflächenbearbeitungstechnologien für metallische, keramische und Glaswerkstoffe
Optische Freiform-Oberflächen mit hoher Formkomplexität und gleichzeitig ultimativen Genauigkeiten im Nanometerbereich werden zunehmend in high-end optischen Systemen eingesetzt. Mittels nicht-konventioneller Bearbeitungsmethoden unter Verwendung von reaktiven Plasmajets eröffnen sich neuartige Möglichkeiten, solche Oberflächen aus einer breiten Materialpalette herzustellen. Dazu sind die grundlegenden physikalisch-chemischen Wechselwirkungsmechanismen zwischen Plasma und metallischen, keramischen und Glas-Oberflächen aufzuklären. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen in die Entwicklung innovativer plasmagestützter Oberflächen-Bearbeitungsverfahren eingehen.
 
Bearbeitung des folgenden Promotionsthemas:
  • Modifizierung einer Plasmajet-Anlage
  • Grundlagenuntersuchungen zu Oberflächenbearbeitung und -modifizierung mittels reaktiver Plasmajets an Atmosphärendruck und Niederdruck
  • Untersuchungen zu physikalischen und chemischen Wechselwirkungen im Plasma und an der Oberfläche
  • Umfassende physikalische und chemische Oberflächencharakterisierung
  • Modellbildung und Simulation zu Plasmajet-Bearbeitungsprozessen
  • Entwicklung von Plasmajet-Bearbeitungsverfahren für optische Oberflächen
 
Qualifikationsanforderungen
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Ingenieurswissenschaften, Materialwissenschaft, Physik, Chemie
  • Kenntnisse und Erfahrungen auf mindestens einem der folgenden Fachgebiete Plasmaphysik, Dünnschichttechnologie, Plasmachemie, Oberflächentechnik, Nanotechnologie
  • Programmierkenntnisse
  • Englischkenntnisse in Wort und Schrift zur wissenschaftlichen Kommunikation
 
Entgelt
Die Vergütung erfolgt nach TV- Länder Ost, Entgeltgruppe 13, befristet auf 3 Jahre.
 
Arbeitszeit
Die Arbeitszeit beträgt 30 h/Woche.


Schwerbehinderte werden bei gesundheitlicher und fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Unsere Forschungseinrichtung legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird gezielt gefördert.
 
Eine schriftliche aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte
bis zum 31.03.2016 an das
 
Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung e. V.
Verwaltung
Permoserstraße 15
04318 Leipzig
verwaltung@iom-leipzig.de
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
verwaltung@iom-leipzig.de
Kontakt für Bewerbungen
Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung e. V.
Verwaltung
Permoserstraße 15
04318 Leipzig
verwaltung@iom-leipzig.de

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Sachsen)
Arbeitsort
04318 Leipzig
Fachgebiet
Materialwissenschaft & Werkstofftechnik, Chemie, Physik
JETZT BEWERBEN