Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

wiss. Mitarbeiter/in (Werkstoffwissenschaft, mit einer Vertiefung in ribologie bzw. Oberflächentechnik)

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

An der TU Dresden, Fakultät Maschinenwesen, Institut für Werkstoffwissenschaft ist an der Professur für Werkstofftechnik, vorbehaltlich der Mittelbewilligung, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als
 
wiss. Mitarbeiter/in
(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L)
 
mit 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, für 36 Monate (Beschäftigungsdauer gem. WissZeitVG), zu besetzen. Es besteht die Gelegenheit zur eigenen wiss. Weiterqualifikation (i.d.R. Promotion).
Aufgaben: Bearbeitung von Forschungs- und Entwicklungsaufgaben im Rahmen des BMWi Projektes „Entwicklung eines erosions- und korrosions-resistenten Antifouling-Schichtsystems für Kompressorschaufeln von Gasturbinen“; Aufbau eines Antifouling-Teststandes zur Charakterisierung der schmutzabweisenden Wirkung der Schichtsysteme; Durchführung von Erosionsversuchen zur Einschätzung des Erosionswiderstands der Schichtsysteme; mechanische und mikrostrukturelle Charakterisierung der Schichtsysteme; Erarbeitung, Bewertung, Diskussion und Dokumentation der Forschungsergebnisse einschließlich der Veröffentlichung in einschlägigen Publikationsorganen sowie Vorbereitung neuer Forschungsanträge, die sich aus den Ergebnissen des Forschungsvorhabens ergeben.
Voraussetzungen: wiss. HSA (Diplom oder Master) Werkstoffwissenschaft, idealerweise mit einer Vertiefung im Fachgebiet Tribologie bzw. Oberflächentechnik; hohes Interesse am theoretischen und experimentellen Arbeiten sowie an wiss. Fragestellungen; Eigeninitiative, freundliches und kompetentes Auftreten; gute englische Sprachkenntnisse, hohes Maß an Selbstmotivation und Teamfähigkeit in einem interdisziplinären Forschungsumfeld.
Das Institut für Werkstoffwissenschaft kooperiert im Rahmen des DRESDEN concept übergreifend mit universitären, außeruniversitären sowie Industrie-Forschungseinrichtungen und bietet somit dem/der Bewerber/in ideale Arbeitsbedingungen und Vernetzungsmöglichkeiten.
Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.
Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 10.08.2016 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) bevorzugt per E-Mail an: werkstofftechnik@tu-dresden.de (Achtung: z. Zt. kein Zugang für elektronisch signierte sowie verschlüsselte elektronische Dokumente.) bzw. an: TU Dresden, Fakultät Maschinenwesen, Institut für Werkstoffwissenschaft, Herrn Prof. Dr.-Ing. Christoph Leyens, 01062 Dresden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Post oder E-Mail
Kontakt für Bewerbungen
TU Dresden, Fakultät Maschinenwesen, Institut für Werkstoffwissenschaft, Herrn Prof. Dr.-Ing. Christoph Leyens, 01062 Dresden oder werkstofftechnik@tu-dresden.de

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Sachsen)
Arbeitsort
01069 Dresden
Fachgebiet
Materialwissenschaft & Werkstofftechnik
JETZT BEWERBEN