Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Stellenausschreibung
Reg.-Nr.:  188/2015
 zum 01.01.2016 oder später ist (vorbehaltlich der endgültigen Bewilligung durch die DFG) am 
Otto-Schott-Institut für Materialforschung der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jenadie Stellen eines/einer
wissenschaftliche/n Mitarbeiterin/s zu besetzen.
Qualifikationsanforderungen:
Der/die Bewerber/in soll einschlägig qualifiziert sein und diese Qualifikation bereits durch (dem individuellen Karrierestadium entsprechend) herausragende wissenschaftliche Leistungen und große Eigenständigkeit demonstriert haben. Einstellungsvoraussetzung ist ein mit hervorragendem Erfolg abgeschlossenes natur- oder ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium, insbesondere der (Festkörper-) Physik, Chemie oder Materialwissenschaften. Der/die Bewerber/in sollte zudem über erste Erfahrungen auf einem oder mehreren der folgenden Schwerpunkte verfügen:
  • mechanische Eigenschaften von Festkörpern, insbesondere anorganischen oder metallischen Gläsern
  • Strukturanalytik, Vibrationsspektroskopie und/oder Röntgenanalytik an Festkörpern
  • instrumentelle Indentierung, insbesondere Mikro- und Nanoindentierung
 
Die Fähigkeit, komplexe wissenschaftliche Zusammenhänge auf hohem Niveau darstellen zu können wird ebenso vorausgesetzt wie hervorragende Englischkenntnisse.
 
Schwerpunktaufgaben:
Die wissenschaftliche Arbeit der/des erfolgreichen Bewerberin/s betrifft das Schwerpunktprogramm 1594 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (www.spp1594.uni-jena.de), in dem die strukturellen Ursachen des mechanischen Versagens glasiger Werkstoffe materialklassenübergreifend und interdisziplinär mit dem Ziel untersucht werden, die Grundlage für zukünftige, mechanisch hochstabile Glaswerkstoffe zu legen. Die Möglichkeit zur Promotion wird eingeräumt.
 
Die Stelle ist im Rahmen dieses Schwerpunktprogrammes über eine Projektlaufzeit von 3 Jahren befristet. Es handelt sich um eine halbe Stelle. Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen zunächst bis zur Entgeltgruppe 13.
 
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
 
Bewerbungen mit vollständigen Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse,  evtl. Publikationsverzeichnis, sonstige Unterlagen und Nachweise) sind bis zum 10. November 2015 zu richten an:
 
Friedrich-Schiller-Universität Jena Jun.-Prof. Dr. rer. nat. Delia Brauer, Otto-Schott-Institut für MaterialforschungChemisch-Geowissenschaftliche Fakultät
Fraunhoferstraße 6
07743 Jena
 
Tel: 03641-948510;           FAX: 03641-948502;        E-Mail: delia.brauer@uni-jena.de


Wird die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen gewünscht, ist ein ausreichend frankierter Rückumschlag beizufügen.
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Bewerbungen mit vollständigen Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse,  evtl. Publikationsverzeichnis, sonstige Unterlagen und Nachweise) sind bis zum 10. November 2015 zu richten an:
 
Friedrich-Schiller-Universität Jena Jun.-Prof. Dr. rer. nat. Delia Brauer, Otto-Schott-Institut für MaterialforschungChemisch-Geowissenschaftliche Fakultät
Fraunhoferstraße 6
07743 Jena
 
Tel: 03641-948510;           FAX: 03641-948502;        E-Mail: delia.brauer@uni-jena.de


 
Kontakt für Bewerbungen
Bewerbungen mit vollständigen Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse,  evtl. Publikationsverzeichnis, sonstige Unterlagen und Nachweise) sind bis zum 10. November 2015 zu richten an:
 
Friedrich-Schiller-Universität Jena Jun.-Prof. Dr. rer. nat. Delia Brauer, Otto-Schott-Institut für MaterialforschungChemisch-Geowissenschaftliche Fakultät
Fraunhoferstraße 6
07743 Jena
 
Tel: 03641-948510;           FAX: 03641-948502;        E-Mail: delia.brauer@uni-jena.de


 

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Thüringen)
Arbeitsort
07743 Jena
Fachgebiet
Materialwissenschaft & Werkstofftechnik, Chemie, Physik
JETZT BEWERBEN