Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Am Fachbereich Medizin, Klinik für Dermatologie und Allergologie, AG Prof. Dr. Wolfgang Pfützner, ist zum 01.11.2015 zunächst befristet auf 2 Jahre mit der Möglichkeit einer Verlängerung die Teilzeitstelle (65 % der regelmäßigen Arbeitszeit) einer/eines
Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
(Doktorand-in / Doktoranden)

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Es handelt sich um eine befristet zu besetzende Stelle, die – im Rahmen der zugewiesenen Aufgaben – auch die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifizierung bietet.

Zu den Aufgaben gehören wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre. Die Arbeitsgruppe Klinisch-Experimentelle Allergologie unter Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Pfützner beschäftigt sich u. a. mit der gestörten Immunregulation bei Soforttypallergien und ihrer Korrektur im Rahmen der allergenspezifischen Immuntherapie (AIT). Im Rahmen dieses Projekts soll die Wirkungsweise einer neuartigen Applikationsform der AIT sowohl in vitro mit Immunzellen von Patienten als auch in einem tierexperimentellen Mausmodell untersucht werden. Neben der Identifizierung AIT-induzierter immunologischer Mechanismen, die zur Entwicklung einer Allergentoleranz und deren langfristiger Aufrechterhaltung führen, ist die phänotypische und funktionelle Charakterisierung zellulärer (T- und B-Zellen) sowie humoraler Parameter Schwerpunkt dieses Projekts.

Vorausgesetzt werden neben einem abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) der (Human-) Biologie oder eines vergleichbaren Studiengang der Lebenswissenschaften ein großes Interesse und Engagement, sich in ein klinisch-immunologisches Forschungsprojekt einzubringen. Vorkenntnisse in Bereichen der Zellkultivierung und immunologischer Arbeitsmethoden, erste Erfahrungen mit tierexperimentellen Arbeiten sowie ausgeprägte Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke sind wünschenswert.

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen – die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel der familienfreundlichen Hochschule. Die Teilung von Vollzeitstellen (§ 8 Abs. 2 Satz 1 HGlG) sowie eine Reduzierung der Arbeitszeit sind grundsätzlich möglich. Be-werberinnen/Bewerber mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei glei-cher Eignung bevorzugt.

Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
Bewerbungsunterlagen sind bis zum 23.10.2015 unter Angabe der Kennziffer fb20-0149-wmz-2015 an den Fachbereich Medizin, Klinik für Dermatologie und Allergologie, Herrn Prof. Dr. Wolfgang Pfützner, z. Hd. Frau Imke Eichenauer (eichenau@med.uni-marburg), Baldingerstraße, 35043 Marburg zu senden.
Kontakt für Bewerbungen
Bewerbungsunterlagen sind bis zum 23.10.2015 unter Angabe der Kennziffer fb20-0149-wmz-2015 an den Fachbereich Medizin, Klinik für Dermatologie und Allergologie, Herrn Prof. Dr. Wolfgang Pfützner, z. Hd. Frau Imke Eichenauer (eichenau@med.uni-marburg), Baldingerstraße, 35043 Marburg zu senden.

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Hessen)
Arbeitsort
35037 Marburg
Fachgebiet
Medizintechnik
JETZT BEWERBEN