Produktentwickler (Protein-Expression und -Reinigung) für Impfstoff (m/w)

Produktentwickler (Protein-Expression und -Reinigung)  für Impfstoff  (m/w)
 
In der Forschungsgruppe an der Charité Berlin entwickeln wir im Rahmen des Projektes AmpliVak einen neuartigen T-Zell-Impfstoff zur Behandlung von Tumorerkrankungen. Das Projekt AmpliVak wird vom BMBF über die Gründungsoffensive Biotechnologie (GO-Bio) gefördert. Es adressiert einen Milliarden-Markt und hat das Potenzial für eine erfolgreiche Unternehmensgründung zur wirtschaftlichen Umsetzung der Forschungs­ergebnisse.
 
Wir suchen ab sofort einen kompetenten und engagierten Mitarbeiter (m/w) mit mindestens 3 Jahren Industrieerfahrung, der unser Team als
 
Produktentwickler/In (Protein-Expression und -Reinigung)
 
verstärkt. Die Vollzeitstelle an der Charité ist zunächst befristet bis zum 31.12.2018. Im Anschluss soll ein Wechsel in das zu gründende Unternehmen in leitender Funktion erfolgen.
 
Ihre Aufgabe:
 
Sie wirken federführend bei der Expression und Reinigung des Impfstoff-Proteins mit, treiben die Entwicklung des Impfstoffes voran, unterstützen das Forscherteam und bereiten konkret die Gründung des Unternehmens vor. Gemeinsam mit dem Leiter des Projektes vertreten Sie das Projekt AmpliVak.
 
Ihr Profil:
 
  • erfolgreich abgeschlossenes Studium der Biochemie, Biotechnologie oder eines gleichwertigen Studienganges
  • mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in der Industrie in den Bereichen Proteintechnologie und Qualitätsmanagement
  • zu Ihren Stärken zählen ausgeprägte kommunikative und organisatorische Fähigkeiten, idealerweise haben Sie bereits eigene Start-up-Erfahrung gesammelt
  • in jedem Fall reizt Sie die Möglichkeit, an der Entstehung eines erfolgreichen Start-ups in führender Position mitzuwirken und den Transfer unserer Forschung maßgeblich zu unterstützen
 
Unser Angebot:
 
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, innerhalb eines hochmotivierten Teams an einem bahnbrechenden Projekt mitzuwirken und die Entwicklung eines Impfstoffes für die Tumortherapie aktiv voranzubringen.
 
Die Vergütung erfolgt zunächst nach den Regelungen des Tarifvertrages der Charité.
 
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung unter dem Stichwort AmpliVak 02 bis zum 24.5.2016 an:
 
Prof. Dr. med. Richard Kroczek
Molekulare Immunologie
Robert Koch-Institut
Nordufer 20
13353 Berlin 
kroczek@rki.de
 
Gewünschter Bewerbungszugang:
Bewerbungen bitte per e-mail.
Kontakt für Bewerbungen
Prof. Dr. med. Richard Kroczek
Molekulare Immunologie
Robert Koch-Institut
Nordufer 20
13353 Berlin 
kroczek@rki.de
 
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: AmpliVak 02

Über Robert Koch-Institut

Das Robert Koch-Institut ist das zentrale Institut des Bundes bei der Erkennung, Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten. Die Molekulare Immunologie beschäftigt sich mit der Funktion von T Zellen, dendritischen Zellen und der Interaktion beider Populationen. Die Projekte sind im Bereich der Grundlagenforschung angesiedelt, wir entwickeln derzeit aber auch ein...

Mehr über die Robert Koch-Institut

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: