Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Naturwissenschaftler, Pharmazeut - Leitung der Qualitätskontrolle (m/w)

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Als universitäres Klinikum der Maximalversorgung mit einer Kapazität von rund 1300 Betten betreuen wir mit über 6.000 Beschäftigten in 26 Kliniken, 23 Instituten und Fachzentren jährlich 225.000 Patienten. Unser Haus bietet medizinische Versorgung, modernste Diagnostik und umfassende Therapie mit höchstem internationalem Standard. Hinzu kommt ein umfangreiches Leistungsspektrum in Forschung und Lehre auf international konkurrenzfähigem Niveau.

Zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie bietet das Universitätsklinikum für die Kinder der Beschäftigten eine Betriebskindertagesstätte an. Unser MitarbeiterServiceBüro unterstützt Sie bei der Suche nach weiteren Betreuungsplätzen für Kinder, berät zur Pflege von Angehörigen und ermittelt auf Wunsch interne und externe Dienstleistungen. In den Ferien bieten wir für die schulpflichtigen Kinder ein abwechslungsreiches Programm. Weiter bietet das Universitätsklinikum Essen seinen Beschäftigten gute Weiterbildungsmöglichkeiten,Firmentickets über den VRR, preiswerte Parkmöglichkeiten in den Parkhäusern, vergünstigte Mahlzeiten in der Kantine und ein jährlich stattfindendes Betriebsfest.

In der Klinik für Nuklearmedizin - Abteilung Radiopharmazie - des Universitätsklinikums Essen ist ab sofort in Vollzeit die Stelle einer/eines

Naturwissenschaftler(in), Pharmazeut(in)
zur Leitung der Qualitätskontrolle
(vorzugsweise aus den Fachgebieten Chemie, Pharmazie, Biologie)
(Aufgabenbewertung: EG 13 TV-L)

zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den tarifrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen.

Die Abteilung Radiopharmazie (13 Mitarbeiter(innen)),stellt eine Vielzahl an radioaktiven Arzneimitteln für eines der modernsten Verfahren der Molekularen Bildgebung (PET-CT/PET-MR) her. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Herstellung von therapeutischen Radiopharmaka für die Patientenversorgung des Universitätsklinikums. Der gesamte Produktionsprozess erfolgt unter GMP-Bedingungen. Zusätzlich besitzt das Universitätsklinikum eine Zulassung für das radioaktive Arzneimittel Flucose.

Das Universitätsklinikum investiert in die Zukunft und plant zurzeit u.a. ein Neubau für die Radiopharmazie, der aufgrund seiner apparativen Ausstattung und Laborinfrastruktur weltweit zu den führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der Radiopharmazie zählen wird. Die Inbetriebnahme des Neubaus ist für 2020 vorgesehen.

Für die Herstellung stehen bereits heute zwei Kreisbeschleuniger (Zyklotrone) sowie die entsprechenden „Heißen Zellen“ zur Verfügung. Für die Qualitätskontrolle der Arzneimittel ist die Radiopharmazie mit entsprechender Technik (HPLC, GC-MS usw.) ausgestattet.

Ihre Aufgaben:
  • Leitung der Qualitätskontrolle
  • Mitarbeit in der Herstellung und Qualitätskontrolle radioaktiver Arzneimittel unter GMP;
  • Umsetzung radiopharmazeutischer Vorgaben und Handlungsweisen;
  • Eigenständige Fehleranalyse und Fehlerbehebung;
  • tätigkeitsbegleitende Aus-/Weiterbildung zur/m Strahlenschutzbeauftragten (2 Jahre am technischen Beschleuniger – Fachkundegruppe S6.4), falls nicht bereits vorhanden und die Voraussetzungen dafür vorliegen
  • tätigkeitsbegleitende Aus-/Weiterbildung zur Sachkundigen Person nach Arzneimittelgesetz (ja nach Hochschulabschluss 2 Jahre bzw. 3 Jahre), falls nicht bereits vorhanden und die Voraussetzungen dafür vorliegen
  • Entwicklung/Optimierung von Synthesen;
  • Durchführung von Qualifizierungen und Validierungen;
  • Erstellung von GMP-Dokumenten (z.B. in Word, Access) und deren Umsetzung in der Routine;
  • Mitarbeit bei der Pflege und Erarbeitung von arzneimittelrechtlichen Zulassungen.
Ihr Profil:
  • abgeschlossenes Hochschulstudium bzw. gleichwertig;
  • GMP-Kenntnisse möglichst mit Zertifikatsnachweise;
  • Gute Analytische Kenntnisse, z.B. HPLC, GC;
  • Erfahrung mit Qualifizierungs- und Validierungsverfahren;
  • Engagement, Fleiß und Interesse an radiopharmazeutischer Tätigkeit mit all seinen Facetten;
  • EDV-Kenntnisse (Access, Excel, Word);
  • Belastbarkeit und Flexibilität;
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit.
Unser Angebot:

Die an der Aufgabenstellung und beruflichen Qualifikation orientierte Vergütung richtet sich nach den persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen.

Kontakt:

Für weitere Informationen und Anfragen steht Ihnen der Abteilungsleiter der Radiopharmazie, Herr Dipl.-Ing. R. Wortmann,unter der Telefonnummer (02 01) 723 -4171 oder per e-mail: ruediger.wortmann@uk-essen.de gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Homepage: www.uk-essen.de

Das Universitätsklinikum Essen strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden im Sinne des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt.

Schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber und Gleichgestellte i.S. des § 2 Abs. 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die ausgeschriebene Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen innerhalb von 2 Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige auf unserer Homepage unter Hinweis auf die Ausschreibungsnummer 1958 an das Universitätsklinikum Essen, Personaldezernat, Hufelandstraße 55, 45147 Essen.


Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector und geben Sie die folgende Referenznummer an: 1958
JETZT BEWERBEN