Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Doktorandenstelle (50%) im Bereich Biosyntheseforschung / Genom-basierte Naturstoffchemie

 Universität Tübingen  Tübingen
Hintergrund:
Mikrobielle Naturstoffe und ihre semisynthetischen Abkömmlinge sind eine bedeutende Quelle neuer Wirkstoffe. So sind zum Beispiel mehr als 75 % aller derzeit angewandten Antibiotika isolierte Naturstoffe oder zumindest davon abgeleitete Derivate. Zahlreiche Naturstoffe haben als Werkzeug zur Aufklärung von Wirkungsmechanismen oder neuen pharmakologischen und physiologischen Zusammenhängen beigetragen. Wie bereits viele Genomsequenzierungsprojekte gezeigt haben, sind zahlreiche bioaktive Naturstoffe noch im Genom verborgen und warten auf Ihre Entdeckung um als neue Leitstrukturen oder zumindest als Ideengeber für zukünftige Arzneimittel zu dienen
 
Umfeld:
Die 2012 am Institut für Pharmazeutische Biologie der Universität Tübingen eingerichtete Arbeitsgruppe von Prof. Harald Groß beschäftigt sich mit der Untersuchung von komplexen mikrobiellen Naturstoffen und deren Biosynthesewege. Forschungsziel ist nicht nur die Findung und Aufklärung neuer Antibiotika, Immunsuppressiva oder Zytostatika, sondern auch die Korrelation der Metaboliten-Ebene mit der genomischen Information, d.h. des genetischen Bauplans. Das Arbeitsfeld ist breit angelegt und bewegt sich zwischen Bioinformatik, Chemischer Analytik und Molekularbiologie.
Nähres zu unseren bisherigen Projekten und Publikationen und der AG erfahren Sie unter:  http://www.uni-tuebingen.de/fakultaeten/mathematisch-naturwissenschaftliche-fakultaet/fachbereiche/pharmazie-und-biochemie/pharmazie/pharmazeutische-biologie/ak-gross.html
 
Anforderungen und Möglichkeiten:
Interessenten sollten über eine fundierte Ausbildung im Bereich der Organischen Chemie verfügen. Gute bis sehr gute Studienleistungen in einem Lebenswissenschaftlichen Fach (Pharmazie / Chemie / Biochemie / Lebensmittelchemie) werden vorausgesetzt. Weiterhin wird überdurchschnittliches Engagement erwartet. Für Bewerber ergibt sich die Möglichkeit im Rahmen einer Doktorarbeit, moderne Methoden der Naturstoffforschung aus dem Bereich der Bioinformatik (Genome Mining) und der Naturstoffanalytik (DAD-HPLC, GC-MS, LC-MS, NMR, Stereochemie) zu erlernen bzw. weiter zu entwickeln.
 
Die Einstellung erfolgt im Rahmen einer Teilzeitbeschäftigung (50%). Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 13 des TV-L.
 
Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen um ihre Bewerbung.
 
Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen bis 30.06.2016 an Prof. Dr. Harald Groß (harald.gross@uni-tuebingen.de)

Gewünschter Bewerbungszugang:
Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen bis 30.06.2016 an Prof. Dr. Harald Groß (harald.gross@uni-tuebingen.de)
Kontakt für Bewerbungen
Prof. Dr. Harald Groß
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector

Täglich neue Jobs per E-Mail erhalten

Stichworte:
Filter: