Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Promotionsstelle im Bereich Naturstoffforschung

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Die Nachwuchsforschergruppe „Antiinfektive Naturstoffe“ wurde Ende 2013 im Interfakultären Institut für Mikrobiologie und Infektionsmedizin der Universität Tübingen etabliert und ist Teil des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF). Im Rahmen des vom BMBF finanzierten Projektes „MiMo_ALe – Microorganisms from Moroccan ecosystems in Anti-infective Lead discovery“ ist frühestens ab November 2016 eine Doktorandenstelle zu besetzen, die mit 50% E13 vergütet wird und zunächst auf 36 Monate befristet ist.
 
Wir sind eine junge und motivierte Arbeitsgruppe, die sich insbesondere mit der Isolierung und Charak­terisierung neuer antiinfektiver Sekundärmetabolite beschäftigt. Unser Ziel ist es, neue Leitstrukturen für die Entwicklung antiinfektiver Arzneimittelwirkstoffe zu identifizieren. Im Mittelpunkt der täglichen Arbeiten im Labor stehen chromatographische Isolierungstechniken (z.B. SPE, CC, HPLC), chemisch-analytische Methoden zum Screening und zur Strukturaufklärung (z.B. HPLC-DAD-MS, Tandem-MS, ein- und zweidimensionale NMR), sowie Bioaktivitäts­assays (z.B. Agar-Diffusions­tests). Unsere Einbindung in das DZIF gibt uns hervorragende Kooperationsmöglichkeiten mit lokalen und nationalen Partnern bezüglich der detaillierten Charakterisierung neuer Wirkstoff­kandidaten. Naturstoffforschung hat eine langjährige Tradition an der Universität Tübingen, so dass wir auch intensiv mit verschiedenen anderen Gruppen in der Biologie, der Chemie und der Pharmazie zusammenarbeiten. MiMo_ALe ist ein Kooperationsprojekt mit einer Arbeitsgruppe an der Universität in Marrakesch, Marokko.
 
Der Schwerpunkt der Promotionsarbeit wird auf der Isolierung und Charakterisierung antiinfektiver Sekundär­metabolite aus Actinomyceten liegen. Dazu werden in Kooperation mit den marokkanischen Partnern zunächst neue Actinomyceten-Stämme aus verschiedenen Habitaten in Marokko isoliert werden. Diese Stämme werden taxonomisch und chemisch/biologisch charakterisiert, und vielversprechende Stämme werden im größeren Maßstab kultiviert und extrahiert. Aus diesen Extrakten werden neuartige bzw. die für die Bioaktivität verantwortlichen Sekundär­metabolite isoliert und ihre Struktur aufgeklärt. Abschließend folgt die detaillierte biologische Charakterisierung.
 
Anforderungen: abgeschlossenes Studium der Pharmazie, Chemie, Biologie oder einer vergleichbaren Disziplin sowie Interesse an naturstoffchemischen und analytisch-chemischen Fragestellungen. Bereitschaft zu zwei jeweils dreiwöchigen Probenahme-Exkursionen in Marokko (Anfang 2017 und 2018). Von Vorteil: Kenntnisse analytisch-chemischer (HPLC) und präparativer (HPLC, CC, FC) Techniken sowie Methoden der Strukturaufklärung (MS und NMR) und grundlegender mikrobiologischer Arbeitsweisen.
 
Für nähere Informationen besuchen Sie bitte http://www.uni-tuebingen.de/de/50767 oder schreiben eine Email an die o.g. Adresse.

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
15.08.2016
Kontakt für Bewerbungen
Eine schriftliche Bewerbung per Email an timo.niedermeyer@uni-tuebingen.de wird bis zum 15.08.2016 erbeten (in einer pdf-Datei: Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, soweit vor­han­den Zusammenfassung der Master-Arbeit). Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Kandidatinnen um ihre Bewerbung.

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Baden-Württemberg)
Arbeitsort
72076 Tübingen
Fachgebiet
Pharma, Biologie & Life Sciences, Biotechnologie, Chemie
JETZT BEWERBEN