Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

wiss. Mitarbeiter/in an Prof. f. Optoelektronik

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

An der TU Dresden, Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften, Fachrichtung Physik, Institut für Angewandte Physik (IAP), ist an der Professur für Optoelektronik (Prof. Dr. K. Leo), vorbehaltlich der Mittelbewilligung, im Rahmen eines neuen BMBF-Projekts voraussichtlich ab 01.08.2015 eine Stelle als

wiss. Mitarbeiter/in
(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L)
zum Thema: Grundlagenforschung zum Verständnis von Defekten in organischen Halbleitern und ihrem Einfluss auf die elektrooptischen Eigenschaften
 
bis zum Projektende (voraussichtlich 31.07.2018, Beschäftigungsdauer gem. § 2 WissZeitVG) zu besetzen. Es besteht die Gelegenheit zur eigenen wiss. Weiterqualifikation (idR Habilitation), die nachdrücklich unterstützt wird.
Das IAP ist eines der weltweit führenden Institute bei der Entwicklung organischer elektronischer Bauelemente. Die am Institut erarbeitete Dotierungstechnik für organische „small molecule“ Halbleiter erlaubt es, hocheffiziente organische Leuchtdioden, Solarzellen und Dünnschicht-Transistoren herzustellen.
Aufgaben: Zentrales Anliegen des grundlagenorientierten BMBF-Projekts ist die Charakterisierung der Zustandsdichte (density-of-states, DOS) von organischen Halbleitern. Hierbei soll insb. der Einfluss von Defekten (sowohl intrinsisch als auch durch die Prozessierung und Morphologie hervorgerufen) auf die DOS und damit auf die optoelektronischen Eigenschaften der Materialien, Einzelschichten und Bauteile untersucht werden. Ihre Arbeiten umfassen ein breites Spektrum von Morphologieuntersuchungen an Einzelschichten, wie die Charakterisierung von unipolaren und bipolaren Bauelementen mit POEM (electric potential mapping by thickness variation), Admittanz-Messungen oder die Modellierung der experimentellen Ergebnisse mit Hilfe von Drift-Diffusions-Simulationen. Weiterhin übernehmen Sie projektadministrative Aufgaben, die Betreuung von projektbezogenen Bachelor- und Masterarbeiten sowie studentischen Hilfskräften und die Organisation der Aktivitäten der Arbeitsgruppe „NewDevices“ am Institut. Sie koordinieren die Zusammenarbeit mit internen und externen akademischen sowie industriellen Partnern und beteiligen sich an der Einwerbung von Drittmitteln.
Voraussetzungen: wiss. HSA u. sehr gute bzw. ausgezeichnete Promotion in Physik, Elektrotechnik, Chemie, Material­wissenschaften oder ähnlichen Fachrichtungen; Interesse an anwendungsbezogener Forschung, organischer Elektronik und Molekülphysik; experimentelles Geschick; gute Kenntnis der englischen und deutschen Sprache; Teamfähigkeit, Organisationstalent u. hohe Selbstmotivation; gute PC-Beherrschung; idealerweise Forschungserfahrung in der organischen Elektronik und Erfahrung in der Leitung wiss. Projekte.
Weitere Auskünfte über die ausgeschriebene Stelle erhalten Sie über die Webseite des Instituts (http://ppprs1.phy.tu-dresden.de) bzw. von Dr. Daniel Kasemann (E-Mail: daniel.kasemann@tu-dresden.de).
Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.
Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Urkunden, Schriftenverzeichnis, Referenzliste etc.) senden Sie bitte bis zum 09.07.2015 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) – bevorzugt per E-Mail als PDF – an: daniel.kasemann@tu-dresden.de (Achtung: zzt. kein Zugang für elektronisch signierte sowie verschlüsselte elektronische Dokumente) bzw. an: TU Dresden, Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften, Fachrichtung Physik, Institut für Angewandte Physik (IAP), Professur für Optoelektronik, Herrn Dr. Daniel Kasemann, 01062 Dresden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
E-Mail oder Post
Kontakt für Bewerbungen
daniel.kasemann@tu-dresden.de bzw. an: TU Dresden, Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften, Fachrichtung Physik, Institut für Angewandte Physik (IAP), Professur für Optoelektronik, Herrn Dr. Daniel Kasemann, 01062 Dresden.

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Vollzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Gruppen- & Teamleitung
Berufserfahrung
Berufserfahrung vorausgesetzt
Region
Deutschland (Sachsen)
Arbeitsort
01069 Dresden
Fachgebiet
Physik, Elektrotechnik, Chemie, Materialwissenschaft & Werkstofftechnik
JETZT BEWERBEN