Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Doktorandin/Doktorand - Simulation und Skalierung von BVOC-Emissionen

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

Das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. in Müncheberg sucht für da Forschungsprojekt „VOCE – Emissionen von flüchtigen organischen Kohlenstoffverbindungen aus dem Energiepflanzenanbau“ zum nächstmöglichen Termin
eine/einen Doktorandin / Doktoranden
[Kennziffer 23 / 2014]

Ziel des Projektes „VOCE“ ist es, die Emissionen von flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) au dem Energiepflanzenanbau bei verschiedenen Anbauszenarien zu quantifizieren und deren Bedeutung für die Luftqualität unter Berücksichtigung sich ändernder klimatischer Randbedingungen zu beurteilen.

Das Aufgabengebiet umfasst folgende Arbeitsschwerpunkte:
  • Simulation von Pflanzenwachstum sowie Wasser- und Stickstoffdynamik im Boden eine Versuchsstandorts in der Uckermark
  • Integration eines VOC-Moduls in die Programmstruktur eines Agrarökosystemmodell
  • Analyse des Anteils der VOC-Emissionen am gesamten C-Haushalt eines Agrarökosystems mit MONICA und MoBiLE-PSIM
  • Skalierung der Simulation für regionale und überregionale Aussagen über den Beitrag von VOCEmissionen zum regionalen Ozon-Belastungspotenzial.

Der/die Bewerber(in) sollte
(I) über eine abgeschlossene Hochschulausbildung im Bereich der (Umwelt-) Informatik, Physik, Mathematik oder Geoökologie verfügen,
(II) ein starkes Interesse an Ökosystemanalyse und skalenabhängiger Beschreibung von Prozessen haben,
(III), über Erfahrungen mit dynamischen Simulationsmodellen verfügen und
(IV) verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift sowie eine Fahrerlaubnis Fahrzeuge der Klasse B nachweisen.

Die Bewerberin/der Bewerber erhält die Möglichkeit zur Promotion nach den Richtlinien zur Doktorandenförderung des ZALF.

Weitere Auskünfte erteilt: Herr Dr. Claas Nendel, Tel. 033432 / 82-355, e-mail: nendel@zalf.de

Die Stelle ist auf drei Jahre befristet. Die Probezeit beträgt 6 Monate. Sie erhalten eine leistungsgerechte Vergütung, bei Vorliegen der Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L, bei einer Arbeitszeit von 65% der regulären wöchentlichen Arbeitszeit.
Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Befähigung bevorzugt.
Ihre Bewerbungen richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen, insbesondere Lebenslauf, Qualifikationsnachweisen und Zeugnissen, bis zum 31.01.2015 unter der Kennziffer 23 / 2014 an:
Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V.
Herrn Bolick, Leiter Personalwesen,
Eberswalder Str. 84, 15374 Müncheberg

oder eletronisch an Dr. Claas Nendel (nendel@zalf.de)

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
31.01.2015
Kontakt für Bewerbungen
Dr. Claas Nendel
Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.
Institut für Landschaftssystemanalyse
Eberswalder Strasse 84
15374 Müncheberg (Germany)
T: +49 33432 82 355
F: +49 33432 82 334
E: nendel@zalf.de
I: www.zalf.de
I: www.researchgate.net/profile/Claas_Nendel/

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Brandenburg)
Arbeitsort
15374 Müncheberg
Fachgebiet
Physik, Agrarwissenschaften, Informatik, Mathematik
JETZT BEWERBEN