Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

3 wiss. Mitarbeiter/innen (Chemie, Physik, Materialwissenschaften)

Diese Stellenanzeige ist abgelaufen. Finden Sie hier zahlreiche ähnliche Jobs.

An der TU Dresden, Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften,  Fachrichtung Physik, Institut für Angewandte Physik (IAP), sind an der Juniorprofessur für Organische Halbleiter (Jun.-Prof. Dr. S. Reineke) im Rahmen des ERC Starting Grants „BILUM“ frühestens ab 01.04.2016 drei Stellen als
 
wiss. Mitarbeiter/in
(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 13 TV-L)
Thema 1: Grundlagen und Anwendungen von Bilumineszenz organischer Moleküle
Thema 2: Grundlagen und Anwendungen von Bilumineszenz organischer Moleküle
Thema 3: Design und Synthese spezifischer organischer Emittermoleküle


befristet für 3 Jahre (Beschäftigungsdauer gem. § 2 WissZeitVG) zu besetzen. Die Beschäftigung erfolgt zunächst mit 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, eine Erhöhung auf 62,5% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit ist nach dem ersten Jahr vorgesehen. Es besteht die Gelegenheit zur eigenen wiss. Weiterqualifikation (idR Promotion).
Das IAP ist eines der weltweit führenden Institute bei der Entwicklung organischer elektronischer Bauelemente. Die am Institut erarbeitete Dotierungstechnologie für organische „small molecule“ Halbleiter erlaubt es, hocheffiziente organische Leuchtdioden, Solarzellen und Dünnschicht-Transistoren herzustellen. Darüber hinaus werden in der Juniorprofessur für Organische Halbleiter verschiedenste Lumineszenzeigenschaften organischer Materialien untersucht und weiterentwickelt, um diese in den elektronischen Bauteilen auszunutzen.
Aufgaben: Im Rahmen der Arbeit im Projekt sollen Dünnschichtsysteme auf Basis bilumineszenter organischer Emittermoleküle hergestellt und erforscht werden. Ziel ist es, ein grundlegendes Verständnis für das Auftreten und die zugrunde liegenden Mechanismen von simultan auftretender instantaner Fluoreszenz und langlebiger Phosphoreszenz (Bilumineszenz) zu entwickeln. Die Korrelation zwischen Molekül- bzw. Schichtstruktur und den photophysikalischen Eigenschaften ist hierbei von besonderem Interesse, um gezielt effiziente spezifische Emittersysteme herzustellen.
Die Aufgaben umfassen Probenpräparation und Charakterisierung der Nanostruktur bzw. Morphologie und der elektronischen Eigenschaften mittels verschiedener spektroskopischer Messverfahren. Darüber hinaus ist auch die theoretische Betrachtung per quantenchemischer Simulation (zeitabhängige Dichtefunktionaltheorie - TD-DFT) vorteilhaft. Bestandteil der Aufgaben ist auch die Betreuung von projektbezogenen studentischen Abschlussarbeiten (Bachelor, Master) und die Zusammenarbeit mit Partnern im Projekt und aus der Industrie.
Voraussetzungen: sehr guter wiss. HSA in Physik, Chemie oder Materialwissenschaften; Interesse an anwendungsbezogener Forschung; Teamfähigkeit, Organisationstalent, hohe Selbstmotivation, gute Kenntnis der englischen und deutschen Sprache, experimentelles Geschick u. gute PC-Beherrschung; idealerweise erste Erfahrungen mit organischen und/oder weichen Halbleitermaterialien, Dünnschichttechnologie, optischer Halbleiterspektroskopie und TD-DFT.
Weitere Auskünfte über die ausgeschriebene Stelle erhalten Sie über die Webadresse http://ppprs1.phy.tu-dresden.de bzw. von Jun.-Prof. Dr. Sebastian Reineke (E-Mail: sebastian.reineke@tu-dresden.de).
Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.
Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse bzw. Urkunden, Schriftenverzeichnis, Referenzliste etc.) senden Sie bitte bis zum 01.02.2016 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) – bevorzugt als PDF per E-Mail – an: sebastian.reineke@tu-dresden.de (Achtung: zzt. kein Zugang für elektronisch signierte sowie verschlüsselte elektronische Dokumente) bzw. an: TU Dresden, Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften, Fachrichtung Physik, Institut für Angewandte Physik (IAP), Juniorprofessur für Organische Halbleiter, Herrn Jun.-Prof. Dr. Sebastian Reineke, 01062 Dresden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.
 

Kontaktdaten


Art des Bewerbungszugangs
E-Mail oder Post
Kontakt für Bewerbungen
sebastian.reineke@tu-dresden.de bzw. an: TU Dresden, Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften, Fachrichtung Physik, Institut für Angewandte Physik (IAP), Juniorprofessur für Organische Halbleiter, Herrn Jun.-Prof. Dr. Sebastian Reineke, 01062 Dresden.

Details der Stellenanzeige


Arbeitszeit
Teilzeit
Vertragslaufzeit
Befristete Anstellung
Stellentyp
Promotionsstelle
Berufserfahrung
Berufserfahrung nicht vorausgesetzt
Region
Deutschland (Sachsen)
Arbeitsort
01069 Dresden
Fachgebiet
Physik, Chemie, Materialwissenschaft & Werkstofftechnik
JETZT BEWERBEN