Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Brandenburgische Technische Universität Cottbus

LS Gewässerschutz

 

Der Lehrstuhl Gewässerschutz (gegründet 1993) ist Teil der Fakultät 4 für Umweltwissenschaften und Verfahrenstechnik an der BTU Cottbus. Er bildet mit den Lehrstühlen Hydrologie und Wasserwirtschaft, Abwassertechnik und Wassertechnik den Lehr- und Forschungskomplex "Wasser".

In der Forschung werden wechselnde Drittmittelprojekte im Bereich Gewässerschutz und Gewässerökologie in Stand- und Fließgewässern bearbeitet.

 

  • Auswirkungen des Klimawandels auf die Trophieentwicklung von Seen und den Energiefluss in Waldbächen
  • Trophieentwicklung von Seen (insb. im Scharmützelseegebiet) im Zuge einer reduzierten externen Belastung: Blaualgen und Toxinproduktion, Sedimente und interne P-Belastung, Morphometrie, Schwefelbakterien und Primärproduktion
  • Ökologie von Sandbächen: Leitbildentwicklung, Prozessforschung zur pelagisch-benthischen Kopplung, Sestonretention, vertikaler Wasseraustausch, Bedeutung von Gerinnestrukturen (insb. Holz und Folgestrukturen) und sohlennaher Hydrodynamik, Umsatz von allochthonem organischem Material, Einsatz von Holz für Renaturierung und Gewässerentwicklung
  • Limnologie von Tagebaugewässern in der Bergbaufolgelandschaft: Besiedlung, Planktonsukzession, biogene Stoffumsetzungen, limnologisches Entwicklungspotential, Meromixie, Primärproduktion und Eutrophierungsgefährdung, Leitbilder, Sanierungskonzepte

Details


Adresse:
Brandenburgische Technische Universität Cottbus
LS Gewässerschutz
Seestraße 45
15526 Bad Saarow
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Entwicklung
Forschung & Lehre
Expansion:
international
Mitarbeiteranzahl:
11-50
Gründungsjahr:
1993