Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Forschungszentrum Jülich

Strukturbiochemie (ICS-6)

Das Institut für Physikalische Biologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und das ICS-6 (Direktor beider Institute: Prof. Dr. Dieter Willbold) untersuchen die Struktur und Funktion medizinisch relevanter Proteine und ihre Wechselwirkung mit Liganden. Typische Untersuchungsobjekte sind virale Proteine (z.B. aus HIV und SARS-CoV) oder Proteine, die an der Entstehung neurodegenerativer Erkrankungen beteiligt sind. Ziel ist es, die 3D-Struktur dieser Proteine im atomaren Detail zu bestimmen, ihre Wechselwirkung mit sich selbst oder anderen Liganden qualitativ und quantitativ zu charakterisieren und gezielt zu manipulieren. Ein wichtiger Aspekt ist auch die Suche nach diagnostischen und therapeutischen Ansätzen für die mit den untersuchten Proteinen zusammenhängenden Erkrankungen (AIDS, SARS, "Alzheimer", etc.). Innerhalb des FZJ ist das ICS-6 ("Strukturbiochemie": http://www.fz-juelich.de/ics/ics-6/DE/Home/home_node.html) in das Gesamtinstitut ICS (Institute of Complex Systems) eingebunden. Es nimmt teil an der programmorientierten Förderung (POF) in den Bereichen Gesundheit und Schlüsseltechnologie. Das Institut für Physikalische Biologie (http://www.uni-duesseldorf.de/MathNat/ipb/) der Heinrich-Heine-Universität (HHU) Düsseldorf ist eine ganze Reihe von Forschungsverbünden und Graduiertenschulen eingebunden.

Details


Adresse:
Forschungszentrum Jülich
Strukturbiochemie (ICS-6)
Wilhelm-Johnen-Straße .
52425 Jülich
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Entwicklung
Forschung & Lehre
Expansion:
national
Mitarbeiteranzahl:
11-50