Goethe Universität

Institut Pharmazeutische Biologie

Das Institut für Pharmazeutische Biologie ist zurzeit mit drei Professuren ausgestattet.

Prof. Dr. Theo Dingermann  hat seine Ressourcen im Institut an die Kollegen weitergegeben und konzentriert sich im letzten Jahr seiner aktiven Zeit am Institut um Lehre und Außendarstellung des Instituts und der Frankfurter Pharmazie.

Die Arbeitsgruppe von  Prof. Dr. Robert Fürst  ist daran interessiert, neue entzündungshemmende biogene Stoffe zu charakterisieren. Neben mikrobiellen Naturstoffen stehen auch pflanzliche Extrakte im Fokus der Forschung. Generelles Ziel ist es, die Wirkweise dieser Stoffe auf molekularer Ebene zu verstehen und neue Drug Targets zu identifizieren. Neben zahlreichen Einzelkooperationen ist die Arbeitsgruppe auch in der  DFG FOR 1406  aktiv.

Die Arbeitsgruppe von  Prof. Dr. Rolf Marschalek  beschäftigt sich der Akuten Hochrisiko-Leukämie, die durch chromosomale Translokationen des MLL Gens hervorgerufen wird (Pathomolekulare Mechanismen in der Leukämie-Entstehung; Genetische Instabilität; Mechanismen der Chromatin/ Genregulation; Pathobiologie und Diagnostik menschlicher Erkrankungen). Alle wissenschaftlichen Arbeiten am Institut sind national (NGFN; Georg-Speyer-Haus und Medizinische Klinik in Frankfurt; verschiedene Kooperationen mit Arbeitsgruppen anderer Universitäten) und international (verschiedene Kooperationen) wissenschaftlich gut vernetzt. Zudem wurde in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Thomas Klingebiel ein internationales Diagnostikzentrum etabliert, das europaweit molekulare Genom-Analysen für Leukämie-Zentren in Deutschland (Berlin, München, Hannover), den Niederlanden (Rotterdam), Österreich (Wien) und Italien (Cagliari, Monza) durchführt.

Details


Adresse:
Goethe Universität
Institut Pharmazeutische Biologie
Max-vom-Laue-Str. 9
Abteilung Prof. Dr. Rolf Marschalek
60438 Frankfurt am Main
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Klinische Forschung
Forschung & Entwicklung
Forschung & Lehre
Expansion:
national
Mitarbeiteranzahl:
11-50