Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Graduiertenkolleg Neuronale Plastizität: Moleküle, Strukturen, Funktionen

Johann Wolfgang Goethe - Universität, Frankfurt am Main

Das am Fachbereich Medizin angesiedelte Graduiertenkolleg setzt sich zum Ziel, diejenigen Mechanismen zu verstehen, die das Nervensystem in die Lage versetzen, seine Struktur und Funktion plastisch abzuwandeln. Das Graduiertenkolleg legt besonderen Wert darauf, die ihm angehörenden 24 Kollegiaten zu einem umfangreichen Verständnis der Hirnfunktionen zu führen. Dies erfordert eine breite Kenntnis unterschiedlicher Methodenansätze, die von molekularen Mechanismen über strukturelle Analysen bis hin zur Untersuchung komplexer Hirnfunktionen reichen. In interdisziplinären, praktisch und theoretisch ausgerichteten Lehrveranstaltungen erhalten die Kollegiaten wichtige Ergänzungen zum jeweiligen laborinternen Forschungsprogramm. Die das Graduiertenkolleg tragenden Hochschullehrer sind Mitglieder der Fachbereiche Humanmedizin und Biologie der Johann Wolfgang Goethe - Universität sowie der drei Abteilungen Neuroanatomie, Neurochemie iund Neurophysiologie des Max-Planck-Instituts für Hirnforschung in Frankfurt. Sie decken in Forschung und Lehre ein breites Gebiet der Neurobiologie ab und befassen sich allesamt mit neurobiologischen Forschungsprojekten, in denen Plastizität und Stabilisierung im zentralen Nervensystem untersucht werden.

Details


Adresse:
Graduiertenkolleg Neuronale Plastizität: Moleküle, Strukturen, Funktionen
Johann Wolfgang Goethe - Universität, Frankfurt am Main
Theodor-Stern-Kai 7
60488 Konstanz
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Entwicklung
Forschung & Lehre
Expansion:
national
Mitarbeiteranzahl:
11-50
Gründungsjahr:
1997