Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

KKS-Netzwerk (Netzwerk der Koordinierungszentren für Klinische Studien)

Geschäftsstelle, c/o IMSIE, Uniklinikum Köln

Klinische Studien sind eine Voraussetzung für medizi­nischen Fortschritt. Das Netzwerk der Koordinierungs­zentren für Klinische Studien (KKS-Netzwerk) steht mit über 350 Mitarbeitern bundesweit für umfassende Beratung und Unterstützung bei der Planung, Durchführung und Auswertung klinischer Forschungs­projekte. Das KKS-Netzwerk arbeitet international. Derzeit werden klinische Studien in 19 weiteren, überwiegend europäischen Ländern betreut. 

Wissenschaftlern in Universitäten, Kliniken und der Industrie bietet das KKS-Netzwerk regional und überregional ein breites Spektrum an Wissenschaftsdienstleistungen. Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), versteht sich das KKS-Netzwerk als Plattform für transparente, patientenorientierte Entwicklung neuer Arzneimittel und Therapieprinzipien in Deutschland. Pädiatrische Studien werden angegliedert in spezifischen Modulen betreut.

 

Details


Adresse:
KKS-Netzwerk (Netzwerk der Koordinierungszentren für Klinische Studien)
Geschäftsstelle, c/o IMSIE, Uniklinikum Köln
Kerpener Straße 62, Geäude 22
50937 Köln
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Entwicklung
Forschung & Lehre
Expansion:
national
Mitarbeiteranzahl:
51-500
Gründungsjahr:
2005