Klinikum der Universität München

Institut für Klinische Chemie, Laboratorium für BioSeparation

Schwerpunkte:

  • Kopplung von mehrdimensionalen, chromatographischen und massenspektrometrischen Verfahren (z.B. on-line SPE-LC-MS/MS) für die Bestimmung von Markermolekülen in biologischen Flüssigkeiten.
  • Synthese, Charakterisierung und Anwendung von chemisch und/ oder enzymatisch maßgeschneiderten Adsorbentien (Restricted Access Materialien, RAM; Molekular geprägte Polymere, MIP) für die direkte HPLC- integrierte Fraktionierung biologischer Flüssigkeiten und selektive Extraktion von Zielanalyten (on-line SPE).
  • Entwicklung und Erprobung eines standardisierten Verfahrens / Probenahmesystems für die Gewinnung und präanalytische Stabilisierung von harngängigen Markermolekülen (z.B. Katecholamine).
  • Entwicklung von biokompatiblen Adsorbentien für die spezifische gastrointestinale oder extrakorporale Elimination von schädlichen Komponenten beim Menschen durch perorale Medikation bzw. on-line Blut / Plasma Adsorptionsapherese.
  • Entwicklung und klinische Erprobung selektiver Verfahren der Plasmaperfusions-Therapie zur Behandlung der Sepsis und des Leberversagens.

Details


Adresse:
Klinikum der Universität München
Institut für Klinische Chemie, Laboratorium für BioSeparation
Marchioninistr. 15
81366 München
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Entwicklung
Expansion:
national