Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Kompetenznetz Maligne Lymphome, Klinikum der Universität zu Köln

Das Kompetenznetz Maligne Lymphome ist eines von bisher sechszehn Kompetenznetzen in der Medizin, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung seit 1999 gefördert werden. Jedes Kompetenznetz behandelt ein spezifisches Krankheitsbild, das durch hohe Erkrankungsraten oder große Sterblichkeit gekennzeichnet ist. Derzeit werden drei onkologische Netze zu den Krankheitsbildern maligne Lymphome, akute und chronische Leukämien sowie pädiatrische Onkologie gefördert. Im Kompetenznetz Maligne Lymphome haben sich die führenden Forschergruppen und Versorgungseinrichtungen zusammengeschlossen, die in Deutschland im Bereich der Lymphknotenkrebserkrankungen (Lymphome) tätig sind. Das Netzwerk verbindet bundesweit - die deutschen Lymphom-Studiengruppen - die Fachgruppen aus den Bereichen Hämato-Onkologie, Strahlentherapie, Pathologie, Biometrie und Informatik, Kliniken und hämato-onkologische Praxen - sowie Patientenverbände und Selbsthilfegruppen. Ziel der Kooperation ist es, das Wissen der Experten zu bündeln und Forschungsergebnisse schneller als bisher in die Patientenversorgung zu übertragen. Sowohl für Ärzte als auch für Patienten werden aktuelle Informationen über maligne Lymphome aufgearbeitet und bereitgestellt.

Details


Adresse:
Kompetenznetz Maligne Lymphome, Klinikum der Universität zu Köln

Joseph-Stelzmann-Str. 9
50924 Köln
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Entwicklung
Expansion:
national
Webseite:
Mitarbeiteranzahl:
11-50
Gründungsjahr:
1999