Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

LMU München

Lehrstuhl für Molekulare Tierzucht und Biotechnologie - Genzentrum

Am Lehrstuhl für Molekulare Tierzucht und Biotechnologie werden molekulare Mechanismen der Wachstumsregulation, Krankheitsmodelle für humane Erbkrankheiten sowie Biologie und Biotechnologie der Reproduktion untersucht. Transgene Mausmodelle dienen der funktionellen Analyse von Liganden der EGF-Rezeptorfamilie. Zudem werden ENU-induzierte Mausmutanten mit Veränderungen in klinisch-chemischen und hämatologischen Parametern phänotypisch und genetisch charakterisiert, um die kausalen Mutationen zu identifizieren und neue Krankheitsmodelle zu etablieren. Reproduktionsbiologische Untersuchungen werden in erster Linie an den Spezies Rind und Schwein durchgeführt. Thematische Schwerpunkte sind die molekulare Steuerung der frühen Embryonalentwicklung sowie Mechanismen der embryo-maternalen Kommunikation. Zudem werden Biotechniken der Reproduktion wie das Klonen genutzt, um Mechanismen der Reprogrammierung zu klären und um genetisch veränderte Großtiermodelle für die translationale biomedizinische Forschung zu generieren.

Details


Adresse:
LMU München
Lehrstuhl für Molekulare Tierzucht und Biotechnologie - Genzentrum
Feodor-Lynen-Str. 25
81377 München
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Lehre
Expansion:
national
Mitarbeiteranzahl:
11-50