Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Abteilung für Klinische Pharmazie und Pharmakotherapie

Die Pharmazie an der Martin- Luther- Universität Halle-Wittenberg

In Halle besteht eine lange Tradition bei der Ausbildung von Apothekern. Im Mai 1829 gründete Franz Wilhelm Schweigger- Seidel im Rahmen der Philosophischen Fakultät das erste Pharmazeutische Institut in der Saalestadt. 1853 wurde das Universitätsstudium für Apotheker (Pharmazeuten) obligatorisch. Das Institut für Pharmazie und Lebensmittelchemie nahm1931 seine Arbeit auf. Es wurde durch eine Verfügung der damaligen Regierung 1938 geschlossen und erst zum Wintersemester 1946 begann man in Halle wieder mit der Ausbildung von Pharmazeuten. Seit 1968 hat die Pharmazie – zu DDR Zeiten unter der Bezeichnung  „Sektion Pharmazie“ – am Weinberg ihren Sitz. Daraus wurde 1990 der Fachbereich Pharmazie und mit der Umstrukturierung an der Martin- Luther- Universität im Jahr 2006 das Institut für Pharmazie. Es gehört zu den größten pharmazeutischen Hochschuleinrichtungen der Bundesrepublik.
 

Details


Adresse:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Abteilung für Klinische Pharmazie und Pharmakotherapie
Wolfgang-Langenbeck-Str. 4
06120 Halle (Saale)
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Lehre
Expansion:
national