Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften

Die Arbeitsgruppe Ertrags- und Ökophysiologie/Modellierung an der Professur Spezieller Pflanzenbau befasst sich mit prozessorientierten Untersuchungen zur Ökophysiologie und Ertragsbildung von Kulturpflanzen und der darauf aufbauenden Modellierung von Stoff- und Ertragsbildungsprozessen in einem agro-ökosystemaren Gesamtkontext. Im Mittelpunkt steht die experimentelle Quantifizierung und biophysikalisch begründete Modellierung der Prozesse des Kohlenstoff-, Stickstoff- und Wasserhaushalts mit besonderem Fokus auf den CO2-Gasaustausch und die Transpiration auf Blatt-, Pflanzen- und Bestandesebene. Insbesondere geht es dabei um die Entwicklung weiter verbesserter Modelle, ihre Spezifizierung für verschiedene Kulturpflanzenarten und die Einbindung der Modelle in komplexere Modellsysteme der Stoff- und Ertragsbildung, um deren Aussagefähigkeit, Anwendungsbereich und Prognosesicherheit zu erhöhen.

Anwendungsziel dieser Arbeiten ist vor allem auf die Untersuchung von Möglichkeiten zur Steigerung der pflanzlichen Biomassebildung bei gleichzeitiger Sicherung der nachhaltigen Nutzung agrarischer Ökosysteme sowie der Einsatz experimenteller und modellgestützter Verfahren zur Charakterisierung der öko-physiologischen Reaktionseigenschaften von Zuchtmaterial, insbesondere auch unter Stressbedingungen, für die Pflanzenzüchtung.

Details


Adresse:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Agrar- und Ernährungswissenschaften
Betty-Heimann-Straße 5
06120 Halle (Saale)
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Lehre
Expansion:
national