Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Medizinische Hochschule Hannover

Institut für Biophysikalische Chemie

Unsere Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit den Vorgängen bei der bakteriellen DNA-Replikation. Die sehr genaue Verdoppelung der genetischen Information ist eine Voraussetzung für die korrekte Weitergabe der Erbinformation an die nächste Generation. Dieser sehr komplexe Prozess wird durch das Zusammenspiel einer ganzen Reihe verschiedener Proteine bewerkstelligt, wie zum Beispiel DNA-Polymerasen, RNA-Polymerasen, Helikasen und Einzelstrang-DNA bindende Proteine. Unser Hauptaugenmerk liegt daher auf der Untersuchung von Protein-Protein Wechselwirkungen, die bei der Ausbildung der Replikationsgabel eine Rolle spielen. Von besonderem Interesse sind dabei die Vorgänge bei der Replikation des lagging strands, bei der ein ständiger Wechsel zwischen Primase und DNA-Polymerase Aktivität zur Synthese der Okazakifragmente notwendig ist. Zur biophysikalischen Charakterisierung der Proteine und ihrer Protein-Protein und Protein-DNA-Komplexe verwenden wir Methoden wie analytische Ultrazentrifugation, Röntgenstrukturanalyse, Fluoreszenz-Titrationen, Thermophorese, Kalorimetrie und Stopped-Flow-Kinetiken.

Details


Adresse:
Medizinische Hochschule Hannover
Institut für Biophysikalische Chemie
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Lehre
Expansion:
national