Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Lehrstuhl für Systembiologie

Schwerpunkte der Forschung am Lehrstuhl für Systembiologie der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg sind die Kommunikation zwischen Zellen durch lösliche Botenstoffe (Zytokine) und die dadurch vermittelten Regulationsprozesse bei Entzündungen. Wir wollen verstehen, wie einzelne Zytokine ihre Signale in die Zellen übertragen (Signaltransduktion)  und wie diese Prozesse reguliert werden. Im Fokus unserer Interessen liegt dabei die Signaltransduktion der IL-6-Typ Zytokine. IL-6-Typ Zytokine sind wichtige Botenstoffe im Immunsystem, deren Aktivität bei vielen entzündlichen Krankheiten dereguliert ist.
Wir untersuchen die Signaltransduktion mit molekularbiologischen und biochemischen Methoden und entwickeln in Kooperation mit Systemtheoretikern mathematische Modelle der Signalübermittlung. Die Kombination aus biologischen Experimenten und mathematischer Modellierung wird Systembiologie genannt. Sie ermöglicht uns, komplexe Signaltransduktionsereignisse zu verstehen und neue Erkenntnisse über krankheitsassoziierte Regulationsprozesse zu erlangen.
 

Details


Adresse:
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Lehrstuhl für Systembiologie
Universitätsplatz 2
39106 Magdeburg
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Lehre
Expansion:
national
Mitarbeiteranzahl:
mehr als 500
Gründungsjahr:
1993