Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

RWTH Aachen University

Institut für Hygiene und Umweltmedizin




Im Institut für Hygiene und Umweltmedizin werden interdisziplinäre umweltmedizinische, naturwissenschaftliche und ingenieurwissenschaftliche Fragestellungen bearbeitet, die sich aus den Teilgebieten Wasser-, Boden-, Luft- und Arbeitshygiene sowie Umweltmedizin und Umweltmikrobiologie ableiten lassen.

Im Institut für Hygiene und Umweltmedizin wird versucht, unter wissenschaftlichen Aspekten alle Faktoren aus der natürlichen, technischen wie sozialen Umwelt zu erfassen, die möglicherweise Krankheiten auslösen oder die Gesundheit des Menschen beeinträchtigen können. Daraus gilt es, Strategien und Maßnahmen zum Gesundheitsschutz und zur Gesundheitsförderung abzuleiten.

Hinsichtlich der Arbeitsmethodik und -ausstattung werden im Institut für Hygiene und Umweltmedizin der RWTH Aachen vier Bereiche abgedeckt:

Chemische Analytik zur Charakterisierung von Umweltproben, zum Biological und zum Ambiente bzw. Umgebungs-Monitoring

Toxikologisch/ökotoxikologische/genotoxikologische Bewertung von Schadstoffen und Umweltproben

Allgemeine Hygiene, Umweltmikrobiologie und Biotechnologie (Vorkommen und Verhalten von Mikroorganismen in der Umwelt, biologischer Schadstoffabbau)

Umweltmedizin, Umweltepidemiologie und Umweltmedizinische Ambulanz.

Diese Arbeitsgebiete werden durch Mediziner, Biologen, Chemiker, Lebensmittelchemiker sowie durch Ingenieure aus den Bereichen Technischer Umweltschutz und Maschinenbau gemeinsam bearbeitet.

Details


Adresse:
RWTH Aachen University
Institut für Hygiene und Umweltmedizin
Pauwelsstrasse 30
52074 Aachen
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Entwicklung
Forschung & Lehre
Sonstige Tätigkeitsfelder
Umweltwissenschaften & Umwelttechnik
Expansion:
national
Mitarbeiteranzahl:
11-50