Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Technischen Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig

Institut für Biochemie und Biotechnologie, Abteilung Bioinformatik und Biochemie

BRENDA ist ein online verfügbares Enzyminformationssystem, das biochemische und molekularbiologische Daten und Informationen über alle von der Enzymkommission der IUBMB klassifizierten Enzyme, enthält. Die IUBMB klassifiziert Enzyme nach ihrer katalysierten chemischen Reaktion und ordnet sie einer „Enzyme Class“-Nummer zu, deren Eigenschaften und Funktionen in BRENDA detailliert beschrieben werden.
Die enzymspezifischen Daten und Informationen in BRENDA werden von Biochemikern, Biologen und Chemikern manuell aus wissenschaftlicher Literatur annotiert. Zusätzlich werden auch computergestützte Methoden zur Informationsgewinnung angewendet. Die Internetseite von BRENDA bietet den Anwendern mit Hilfe von verschiedenen Suchmasken einen schnellen und einfachen Zugang zu diesen Daten.
BRENDA wurde 1987 von Prof. Dr. Schomburg gegründet. Zunächst wurde BRENDA als Buchreihe publiziert, bis die Datensammlung 1996-2007 an der Universität Köln in seiner Gruppe zu einem der weltweit meist besuchten online-Informationssysteme der Biochemie weiterentwickelt wurde. Seit 2007 ist die BRENDA wieder in Braunschweig und wird an der Technischen Universität Braunschweig in der Abteilung Bioinformatik und Biochemie gepflegt und weiterentwickelt.
Die Daten in BRENDA werden halbjährlich aktualisiert. Dabei werden neben der Integration neuer Daten auch Erweiterungen und Korrekturen an der Internetpräsentation, der Suchmasken und den Programmen in BRENDA vorgenommen.

Details


Adresse:
Technischen Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig
Institut für Biochemie und Biotechnologie, Abteilung Bioinformatik und Biochemie
Langer Kamp 19B
38106 Braunschweig
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Entwicklung
Forschung & Lehre
Expansion:
national