Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

TU Hamburg-Harburg

Institut für AbfallRessourcenWirtschaft

Im Jahr 1991 wurde an der TUHH das Institut für AbfallRessourcenWirtschaft gegründet; davor war dieses Fachgebiet seit 1982 im Arbeitsbereich Umweltschutztechnik angesiedelt. Mit diesen Seiten wollen wir über unsere Forschungsfelder informieren und uns als Arbeitsbereich vorstellen.

Etwa 25 MitarbeiterInnen sind in dem sehr interdisziplinär ausgerichteten Arbeitsbereich tätig. Bauingenieure, Verfahrenstechniker, Bioingenieure, Chemiker und Umwelttechniker forschen auf den hier beschriebenen unterschiedlichen Gebieten. Als Beispiel ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Sonderforschungsbereich ''Reinigung kontaminierter Böden'' hervorzuheben.

Um die Grundlagen- und angewandte Forschung fachgerecht durchführen zu können, stehen dem Institut ein gut ausgestattetes Wasser- und Gaslabor, ein Technikum mit Klimaräumen, eine Werkstatt und zwei Fahrzeuge zur Verfügung. Darüber hinaus nutzt der Arbeitsbereich die gut ausgestatteten Zentraleinrichtungen der TUHH, wie unterschiedliche Werkstätten, Analysenlabor, Rechenzentrum und Bibliothek.

Das Institut veranstaltet regelmäßig Workshops, Tagungen und Symposien und kooperiert dabei mit ausländischen Universitäten und Forschungsinstituten. So sind wir alle zwei Jahre Mitveranstalter des International Landfill Symposium in Sardinien. Darüber hinaus gewinnt die internationale Forschung zunehmend an Bedeutung, was sich in gemeinsamen Projekten, im Austausch von Wissenschaftlern sowie durch Auftraggeber aus dem Ausland manifestiert.

In der Lehre vertieft das Institut im Studiengang Bauingenieurwesen und Umwelttechnik die Disziplinen ''Abfall'' und ''Altlasten'' im Fächerblock Abfall und Boden.

Details


Adresse:
TU Hamburg-Harburg
Institut für AbfallRessourcenWirtschaft
Harburger Schloßstr. 36
21079 Hamburg
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Entwicklung
Forschung & Lehre
Expansion:
international
Mitarbeiteranzahl:
11-50
Gründungsjahr:
1991