Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

TU München

Else Kröner-Fresenius-Zentrum für Ernährungsmedizin

Das Else Kröner-Fresenius-Zentrum für Ernährungsmedizin (EKFZ) und der damit verbundene Lehrstuhl für Ernährungsmedizin ist eine neue Einrichtung der TU München, die 2003 ihre Tätigkeit aufnahm. Die Anschubfinanzierung erfolgt durch eine großzügige Donation der Else Kröner-Fresenius-Stiftung, Bad Homburg. Das Zentrum besteht aus 2 Einheiten: der Klinik für Ernährungsmedizin am Klinikum Rechts der Isar in München und dem Forschungsinstitut am Wissenschaftszentrum Weihenstephan (WZW). Das EKFZ verbindet daher in einzigartiger Weise Klinische Medizin und Ernährungswissenschaft. Das EKFZ hat die Aufgaben, • die Bedeutung der Ernährung für die Entstehung, Prävention und Behandlung von Krankheiten zu erforschen • Studierenden der Ernährungswissenschaft und der Medizin eine moderne Ausbildung in der Ernährungsmedizin anzubieten • Patienten mit ernährungsabhängigen Erkrankungen optimal zu behandeln • Die Bevölkerung über Ernährungsthemen zu informieren • Aus- und Weiterbildung in der Ernährungsmedizin zu fördern Am Wissenschaftszentrum Weihenstephan erfüllt das EKFZ die zwei Hauptfunktionen, einerseits ernährungsmedizinische Grundlagenforschung zu betreiben und sich aktiv in das Kompetenznetzwerk Ernährung und Gesundheit einzubringen, andererseits am Studiengang Ernährungswissenschaft mitzuwirken und insbesondere den Masterstudiengang Biomedizin mitzugestalten.

Details


Adresse:
TU München
Else Kröner-Fresenius-Zentrum für Ernährungsmedizin
Gregor-Mendel-Str. 2
85350 Freising - Weihenstephan
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Entwicklung
Forschung & Lehre
Expansion:
national
Webseite:
Mitarbeiteranzahl:
11-50
Gründungsjahr:
2003