Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

TU München- Zentralinstitut für Ernährungs- und Lebensmittelforschung

Experimentelle Ernährungsmedizin

Das Else-Kröner-Fresenius-Zentrum für Ernährungsmedizin ist angesiedelt am Wissenschaftszentrum Weihenstephan der Technischen Universität München. Das Fachgebiet für Experimentelle Ernährungsmedizin steht unter der Leitung von Prof. Dr. Dirk Haller und beschäftigt sich mit den Mechanismen chronischer Entzündung im Darm. Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED) mit Morbus Crohn und Colitis ulcerosa als den beiden wichtigsten Verlaufsformen gehören zu den immunvermittelten, chronisch rezidivierenden Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes. Die klinisch manifeste Entzündung beider Krankheitsbilder ist das Ergebnis einer komplexen Pathogenese, deren Entwicklung durch Umweltfaktoren (Ernährung, Rauchen und Zusammensetzung der Darmflora) und eine genetische Vorbelastung (Prädisposition) der Patienten stark beeinflusst wird. Wir sehen Darmepithelzellen als einen integralen Bestandteil der Barriere- und Abwehrfunktion im Darm. Das Zusammenspiel von Darmbakterien und Immunzellen an dieser Grenzfläche im Darm ist beteiligt an der Induktion und Regulation chronischer Entzündungsprozesse im Darm.

Details


Adresse:
TU München- Zentralinstitut für Ernährungs- und Lebensmittelforschung
Experimentelle Ernährungsmedizin
Am Forum 5
85354 Freising - Weihenstephan
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Forschung & Entwicklung
Forschung & Lehre
Expansion:
national
Webseite:
Mitarbeiteranzahl:
1-10