Verflixt! Es sieht so aus, als wenn Sie einen veralteten Browser benutzen. Wir empfehlen Ihnen dringend Ihren Browser zu aktualisieren.
Weitere Informationen über Browser und Updates finden Sie hier

Universität Leipzig, LIFE - Leipziger Forschungszentrum für Zivilisationserkrankungen

Medizinische Fakultät

Universität Leipzig, Medizinische Fakultät
LIFE - Leipziger Forschungszentrum für Zivilisationserkrankungen

Im Leipziger Forschungszentrum für Zivilisationserkrankungen (LIFE) untersuchen  Wissenschaftler der Universitätsmedizin, weiterer Fakultäten der Universität Leipzig und einer Reihe von Partnerinstituten die Ursachen für häufige Zivilisationserkrankungen. Darunter: Stoffwechsel- und Gefäßkrankheiten, Herzinfarkt, Depression, Demenz, Kopf- und Hals-Tumore sowie Allergien. Dazu wurden bisher  etwa 21.500 Studienteilnehmer untersucht und die Untersuchungsergebnisse gesunder Probanden mit denen Erkrankter verglichen. Die LIFE-Forscher analysieren dabei Umwelt- und Lebensumstände, Stoffwechsel und Erbgut. Ziel: Neue Marker und Zielmoleküle für Diagnose, Prophylaxe und Therapie.
Das LIFE-Team rechnet mit weltweiten Verwertungsnachfragen, Industriekooperationen sowie Ausgründungen und neuen Arbeitsplätzen vor Ort, da die untersuchten Erkrankungen weltweit eine immer größere Rolle spielen und gesundheitswirtschaftlich von großer Bedeutung sind.
LIFE wurde bisher mit 42 Millionen Euro durch die Europäische Union und den Freistaat Sachsen (EFRE/ESF) finanziert und war damit das größte Forschungsprojekt der bis 2014 laufenden Sächsischen Landesexzellenzinitiative.
Derzeit wird die zweite Finanzierungsphase des LIFE-Forschungszentrums aufgebaut.



 

Details


Adresse:
Universität Leipzig, LIFE - Leipziger Forschungszentrum für Zivilisationserkrankungen
Medizinische Fakultät
Philipp-Rosenthal-Straße 27
04103 Leipzig
Deutschland
Arbeitsgebiet:
Klinische Forschung
Forschung & Entwicklung
Forschung & Lehre
Produktion
Expansion:
national
Mitarbeiteranzahl:
51-500
Gründungsjahr:
2008